Joko & Klaas über „Circus Halligalli“: „Wir haben immer gesagt, wir können großes Fernsehen“

© Tobias Gillen

Angefangen haben sie bei VIVA und MTV, über Stationen bei ZDFneo und kleinere Radioarrangements haben sie es nun ins Abendprogramm bei ProSieben geschafft. Im Januar haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, besser bekannt als Joko & Klaas, ihr neues Format „Circus Halligalli“ in Hamburg vorgestellt. Ich war für „NEWSROOM“ dabei – hier nochmal meine Eindrücke und alles Wichtige zu „Circus Halligalli“, ab heute jeden Montag um 22:15 Uhr auf ProSieben. „Joko & Klaas über „Circus Halligalli“: „Wir haben immer gesagt, wir können großes Fernsehen““ weiterlesen

Warum ich eine Zeitung mit gelegentlich weißen Flecken kaufen würde

Auf seinem tollen Blog „Deadline“ beim schweizer „Tagesanzeiger“ fragt Journalist Constantin Seibt, ob seine Leser eine Zeitung kaufen würde, die gelegentlich mit weißen Flecken erscheinen würde. Diese solle die Redaktion immer dann lassen, wenn ein Artikel aus zeitlichen Gründen noch nicht den Qualitätsstandards des Mediums gerecht wird. Stattdessen, so schlägt Seibt vor, sollte sie den Platzhalter mit „Hier sollte eigentlich ein Artikel über {hier das Thema} stehen. Leider ist er noch nicht wirklich perfekt. Aber wir arbeiten hart daran, ihn bis zur nächsten Ausgabe hervorragend zu machen.“ betiteln und am nächsten Tag mit mehr Ruhe an das Thema rangehen. Ein paar Gedanken dazu, warum ich eine solche Zeitung ebenfalls sofort abonnieren würde. „Warum ich eine Zeitung mit gelegentlich weißen Flecken kaufen würde“ weiterlesen

„Crowdsourcing-Effekte für die tägliche Arbeit“

Social Media / © Sean MacEntee, CC-by
Social Media / © Sean MacEntee, CC-by

Ein Journalist ist heute oft mehr als Journalist. Im Social Web bekommt er neue Möglichkeiten, die Leser nicht mehr nur an ein Medienprodukt zu binden, sondern auch an sich als Marke. Ein Überblick über transparente Medienmenschen und spannende Projekte. „„Crowdsourcing-Effekte für die tägliche Arbeit““ weiterlesen

Crowdsourcing: Journalistisch sinnvolle Anwendungszwecke für #Vine

Vine ist die neueste Social Media-Spielerei aus dem Hause Twitter. In maximal sechs Sekunden kann der videointeressierte Nutzer kurze Filme produzieren und auf der Plattform teilen. Eine Erklärung, was Vine ist und wie es funktioniert, habe ich hier letzte Woche für die „Netzpiloten“ mal zusammengeschrieben. Für uns Journalisten sind solch neue Ansätze immer sehr spannend, weil sich hieraus durchaus auch journalistisch sinnvolle Anwendungszwecke ergeben können. Um diese zu finden möchte ich hier eine Plattform für Diskussionen und Ideen, Kreativität und Experimentierfreudigkeit geben. Crowdsourcing für Vine. Weiterlesen…

Tipp: Vine-Videos einfach einbetten

Beim Video-Dienst Vine ist eine große Hürde das Einbetten der Videos in die eigene Website oder das eigene Blog. Nur über einen Umweg – nämlich das Einbetten eines Twitter-Tweets – ist dies bislang möglich gewesen. Dank der kleinen Erweiterung Vineit gibt es nun aber doch eine Lösung. Eine Tool-Tipp. „Tipp: Vine-Videos einfach einbetten“ weiterlesen