Fundstücke (7): Mark Zuckerberg hat das soziale Netzwerk erfunden

<img src="http://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-620×283.jpg" alt="Zuckerberg Handelsblatt" width="460" class="aligncenter size-large wp-image-8610" srcset="https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-620×283.jpg 620w, https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-500×228.jpg 500w, https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-720×328.jpg 720w, https://www.tobiasgillen free viagra samples.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto.jpg 1290w“ sizes=“(max-width: 709px) 85vw, (max-width: 909px) 67vw, (max-width: 984px) 61vw, (max-width: 1362px) 45vw, 600px“ />

Mark Zuckerbergs Idee, auch die restlichen 5 Milliarden Menschen ins Internet zu bringen, stößt auf geteilte Meinungen. Die einen finden es völlig richtig, das Netz als Grundrecht anzuerkennen. Die anderen sehen hinter der Kampagne viel Eigennutz, schließlich wächst Facebook immer langsamer. Das „Handelsblatt“ sieht zudem noch eine spannende „Tatsache“: „Mark Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerks, will nahezu jedem Erdenbewohner einen Internetzugang verschaffen“, heißt es dort heute auf der Titelseite. Ich dachte immer, Zuckerberg hätte „nur“ Facebook erfunden…?

wahlen-bayern.de und die NSA-Homepage

NSA bayern-wahlen.de

Fragen über Fragen finden sich in diversen Foren zur Internetseite wahlen-bayern.de, die aktuell auf die NSA-Homepage weiterleitet. Warum? Wieso? Weshalb? Eine kleine Aufklärung.

Zunächst sei gesagt: Die richtige Adresse zur bayerischen Wahlseite lautet wahlen.bayern.de. Dort gibt es vom bayerischen Landesstatistikamt alle Infos zu anstehenden Wahlen. Tauscht man nun Punkt mit Bindestrich, kommt man automatisch auf die Homepage der National Security Agency (NSA). Unter bayern-wahlen.de/landtagswahlen wird man auf die Website des Weißen Hauses in Washington geleitet.

Die Aufregung ist völlig unbegründet, da es sich hier um eine simple Weiterleitung handelt. Als Domaininhaber ist bei der DENIC, also der Vergabestelle für .de-Domains, ein Dirk L. eingetragen – wohnhaft, so eine Abfrage, in München. Die Seite hat also mit der des bayerischen Landesstatistikamtes nichts am Hut. Die eingetragene Adresse ist übrigens die eines Laufhauses, des Leierkastens, wie eine Google-Suche ergab.

„wahlen-bayern.de und die NSA-Homepage“ weiterlesen

Fundstücke (6): „BILD“ kennt Beckmanns Mollath-Talk schon vor der Aufzeichnung

Gustl Mollath bei Beckmann

Heute Abend, 22:45 Uhr, wird Gustl Mollath bei Reinhold Beckmann zu Gast sein und über seine Zeit in der Psychiatrie berichten. Passend dazu findet sich in der heutigen „BILD“-Zeitung auf der Titelseite ein kleiner „TV-Tipp“ zum „Beckmann“-Talk heute Abend. Darunter: Eine Bewertung dessen. In puncto „Information“ erhält die ARD drei rote Punkte, bei „Unterhaltung“ immerhin zwei.

Der clevere „BILD“-Leser wird sich jetzt fragen: „MOMENT, wie kann man einen Talk bewerten, der noch gar nicht im Fernsehen gelaufen ist?“ Eine Möglichkeit wäre, indem man ihn vorab zu sehen bekommt. Das ist durchaus üblich in (Medien-)Redaktionen, etwa bei Krimis oder neuen Show-Formaten. Voraussetzung dafür müsste aber sein, dass der Talk auch schon aufgezeichnet wurde.

„Fundstücke (6): „BILD“ kennt Beckmanns Mollath-Talk schon vor der Aufzeichnung“ weiterlesen

Fundstücke (5): Mathias Springer

Sky

SpringerFür viel Aufsehen hat Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner in den letzten Tagen gesorgt. Erst die Verkäufe von „Hamburger Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“ und Co. an die Funke-Gruppe (WAZ), jetzt der Streit um die Sky-Bundesliga-App. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Donnerstag über die Äußerung von Sky-Chef Brian Sullivan, die App sei „kein Problem“: „Am Tag darauf konterte der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Springer, er könne sich nicht vorstellen, dass der Ligaverband DFL das Vorgehen von Sky billige – „alles andere wäre Rechtsbruch.“ Da kommt man aber auch schnell durcheinander, bei so viel Action.

„Fundstücke (5): Mathias Springer“ weiterlesen

Fundstücke (4): Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD!

Steinbrück, Steinmeier

Getreu Andy Möllers Motto „Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!“ hat DWDL.de heute seinen 3viertel11-Newsletter verschickt: „Steinmeier floppt im ZDF“, liest sich in der Betreffzeile. Dabei war Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gestern 45 Minuten im ZDF-Porträt „Kante Klartext Kandidat“ zu sehen. Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD, würde Fussballsternchen Möller jetzt wohl sagen…

„Fundstücke (4): Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD!“ weiterlesen

Video: Was ist ein Überwachungsstaat?

Überwachungsstaat was ist das

Geheimdienste, Abhör- und Spähprogramme, Regierungen, Spionage, Überwachungsstaat, Freiheit, … STOPP! Seit Wochen berichten die Medien quasi rund um die Uhr über PRISM, Tempora, BND, NSA, GCHQ und die Folgen der Snowden-Enthüllungen. Der Otto Normalverbraucher ist längst ausgestiegen, wenn es politisch wird. Wenn es darum geht, was ein Staat alles wissen darf und sollte. Wenn es darum geht, wie viel Freiheit der Bürger braucht.

Der bekannte YouTuber manniac hat daher ein Comic-Video gezeichnet, das der Frage nachgeht: „Überwachungsstaat – Was ist das?“. Yes, we scanmanniac klärt auf, warum die Phrase „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten“ in Zeiten von PRISM und Tempora ein Irrtum ist, zeigt viele Negativbeispiele aus der Vergangenheit auf – etwa die Überwachung in der Nazidiktatur, und erklärt die Vorratsdatenspeicherung. Zudem zeigt er die Prophezeiungen aus George Orwells Roman „1984“ („1984 war nicht als Anleitung gemeint!“) und stellt die Frage, wie sich der frühere Innenminister Wolfgang Schäube sicher sein könne, dass sich in Deutschland „in 20 bis 30 Jahren kein anderes Unrechtsregime bildet“, das die Daten dann missbraucht.

„Video: Was ist ein Überwachungsstaat?“ weiterlesen

Fundstücke (3): Der FC Bauern München

TV Schlau, Bauern

Champions League-Sieger, Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger – der FC Bayern München setzt wieder neue Maßstäbe im Fussball. Und bekommt von der „TV Schlau“ vielleicht gerade deswegen auch einen neuen Namen. Im „Audi Cup“ sollte es laut der Zeitschrift am Freitag einen „Vorgeschmack auf die künftige Spielweise der Bauern unter Pep Guardiola“ geben viagra free sample.

Bild: FC Bayern München – Mein Verein

Meine ersten 100 Instagram-Bilder

InstagramInstagram hat mich mächtig genervt. Ständig blöde Fotos von leckerem Mittagessen, wenn man selbst gerade Hunger hat. Oder mittelschwer verunglückte Duckface-Bilder vorm Spiegel. Oder irgendwelche Spambots, die folgen, um verfolgt zu werden. All das hat mir die Lust auf Instagram genommen. Irgendwann aber wurde ich überzeugt. Eine Freundin faszinierte mich mit ihren wundervollen Bildern, meist aus Berlin, hin und wieder von einem See in der Nähe ihres Wohnortes. Ich fand Gefallen daran, spielte mit den Filtern rum und nutze es heute auch regelmäßig. Inzwischen sind 100 Bilder zusammengekommen und ich möchte eine Auswahl meiner Favoriten hier präsentieren.

„Meine ersten 100 Instagram-Bilder“ weiterlesen

Fundstücke (2) » Der wirklich nachgestellte „Tatort“

ElRepDer „Tatort“, des Deutschen liebste Sonntagsbeschäftigung, hat einen neuen Beobachter bekommen: Unter @TatortWatch fragen sich „Grüne Rechts- und InnenpolitikerInnen“: „Darf der Tatort das?“

Das Ziel: „BürgerInnenrechtsverletzungen live“ zu dokumentieren. Dokumentiert hat auch Mario Sixtus mit seinem großartigen „Elektrischen Reporter“, und zwar die Arbeit von @TatortWatch. In Folge 74, „Vegas, Tatort und Gestricktes„, wurde dafür eine Szene nachgestellt. Und weil die drei gelben Polizisten mit Wüstenbuggy und Streifenwagen so echt aussahen, hat man vorsichtshalber klar gestellt, dass es tatsächlich nur eine nachgestellte Szene ist.

So geht’s: Statusmeldungen von Facebook in den Blog einbinden (+ Plugins)

Embed-Posts

Facebook hat vergangene Woche bekanntgegeben, dass öffentliche Posts nun auch eingebunden werden können. Die Funktion steht einigen ausgewählten Marken, darunter „Mashable“ und CNN, schon jetzt zur Verfügung – der übliche Rollout wird wie gewohnt in den nächsten Wochen und Monaten flächendeckend vollzogen. Wer nicht warten will, kann sich stets auf fleißige Entwickler und Coder verlassen, die bereits erste Plugins für das Einbetten von Statusmeldungen geschrieben haben. „So geht’s: Statusmeldungen von Facebook in den Blog einbinden (+ Plugins)“ weiterlesen