Ferrari-Grünen-Bild: Was ich aus der Social-Media-Welle lernte und warum ich das Bild löschte

Twitter

Es ist 14:51 Uhr am Montag, als ich mich entschließe, ein Bild auf Twitter und wenig später auch auf Facebook zu teilen. Darauf zu sehen: Die Geschäftsstelle des Kölner Kreisverbandes der Grünen, zwei für Behinderte deklarierte Parkplätze, ein Porsche und ein Ferrari. Man kann sich nun ungefähr vorstellen, wie dieses Bild gewirkt hat. Ich gab ihm den Zusatz: „Ich möchte dieses Bild – in all seinen Facetten – einfach mal unkommentiert wirken lassen.“ Gewirkt hat es. Nur leider nach und nach in eine Richtung, die ich nicht mehr vertreten kann und möchte. Was ich aus der Erfahrung lernte und welche Konsequenzen ich daraus zog. „Ferrari-Grünen-Bild: Was ich aus der Social-Media-Welle lernte und warum ich das Bild löschte“ weiterlesen

Erstes Feedback zu „Verschlüsselt!“: „I break together“

Platz 1 Wie angekündigt, wird mein „Projekt E-Book“ sehr transparent. Damit mache ich jetzt den Anfang und möchte die ersten Reaktionen nach einigen Stunden zusammenfassen und schon mal ein paar erste Zahlen veröffentlichen. Natürlich mit der Bitte an euch, mir auch weiterhin konstruktives Feedback zu geben. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere E-Book-Autor dabei, der mal von seinen Erfahrungen berichten möchte. „Erstes Feedback zu „Verschlüsselt!“: „I break together““ weiterlesen

In eigener Sache: Ich schreib dann mal ein E-Book

Es ist ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt. Und es ist ein Projekt, das viel, viel, viel Arbeit und Zeit gekostet hat – die ein oder anderen Nerven stehen auch auf der Rechnung. Aber nun ist es endlich soweit: Mein erstes E-Book ist fertig und nun endlich in den Stores bei Amazon und im iBookstore. „In eigener Sache: Ich schreib dann mal ein E-Book“ weiterlesen

Tagebuch: Mein Weg zu PGP-verschlüsselten E-Mails

Tagebuch-588x306 Seit einigen Wochen schon plagt es mich: das schlechte Gewissen. Jeden Tag kommen neue Dinge ans Licht, die illegalen Praktiken hinter NSA, GCHQ und BND werden immer weiter und tiefgründiger aufgedeckt. Und dennoch: Ich bin ahnungslos. PGP? SSL? Was-weiß-ich-was-für-eine-Abkürzung? Ich habe keine Ahnung von Verschlüsselung, Kryptologie und Co. Meine Daten sind ungeschützt. Bis jetzt. Denn nun wage ich mich endlich vor, raus aus der Lethargie und starte meinen Weg zur Verschlüsselung. In Teil 1 aus dem Tagebuch eines (noch) Ahnungslosen versuche ich, meine E-Mails zu verschlüsseln. Meine Erfahrungen dazu habe ich bei BASIC thinking aufgeschrieben. Nun kann man mir also PGP-verschlüsselte E-Mails senden. „Tagebuch: Mein Weg zu PGP-verschlüsselten E-Mails“ weiterlesen