Fundstücke (5): Mathias Springer

Sky

SpringerFür viel Aufsehen hat Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner in den letzten Tagen gesorgt. Erst die Verkäufe von „Hamburger Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“ und Co. an die Funke-Gruppe (WAZ), jetzt der Streit um die Sky-Bundesliga-App. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Donnerstag über die Äußerung von Sky-Chef Brian Sullivan, die App sei „kein Problem“: „Am Tag darauf konterte der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Springer, er könne sich nicht vorstellen, dass der Ligaverband DFL das Vorgehen von Sky billige – „alles andere wäre Rechtsbruch.“ Da kommt man aber auch schnell durcheinander, bei so viel Action.

„BILD“-Chefredakteur Kai Diekmann hatte jedenfalls seinen Spaß. Er twitterte:

Und wieder hat meine Lieblings-@FAZ_Feuilleton eine exklusive News: Da ist wohl jemand adoptiert worden.

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.