Fundstücke (9): Das Ende von Facebook ist nah – letzter Kommentar erwartet

München – Mit Spannung wird in der bayerischen Landeshauptstadt das Ende von Facebook erwartet. In Scharen strömen die Menschen mit ihren Laptops, Tablets und Smartphones auf den Marienplatz, um das von Radio 95.5 Charivari („Münchens Hitradio“) ausgelobte Ende – und damit den weitweit letzten Facebook-Kommentar – live mitzuerleben. Die Menschen sind aufgewühlt, schon fast panisch. Grisolde Bumsstein twittert etwa ganz aufgeregt: „Ich habe noch einen Platz in diesem Twitter ergattert, ich bin gerettet!“ Für alle anderen dürfte es zu spät sein, einzig Einer unter den Hunderttausenden wird mit 10.000 Euro genügend Startkapital haben, ein eigenes Soziales Netzwerk zu gründen.

95.5 Charivari

via

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

2 Gedanken zu „Fundstücke (9): Das Ende von Facebook ist nah – letzter Kommentar erwartet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.