Fundstücke (12): Flappy Bird ist zurück!

Flappy Bird is Back

Eines muss man Nguyen Dong, dem Entwickler hinter Flappy Bird, ja lassen: Er hat für eine Menge Aufmerksamkeit mit der Löschung seines Spiels gesorgt. Um kurz nach 18 Uhr ist es am Sonntagabend offline gegangen. Nun aber ist Flappy Bird zurück, wie das folgende Fundstück zeigt.

Nicht ganz ernstgemeint schreiben die Macher dazu:

Das derzeit beliebteste Smartphone-Spiel „Flappy Bird“ wurde am Sonntag überraschend aus den Stores genommen. Wir können dies nicht akzeptieren und haben in den 22 Stunden Sterbezeit ein Alternativspiel entwickelt. Es trägt den Namen „Flappy Bird is Back“. Es ist von Jederfrau/Jedermann spielbar und benötigt nur ein paar Requisiten, wobei der Schwierigkeitsgrad um einiges höher ist. Das Spiel ist kostenlos und macht genau so viel Spass wie der Vorgänger. Versicherung ist Sache der Spielenden.

Ob der Frustrationsgrad bei „Flappy Bird is Back“ weniger stark ausgeprägt ist als beim Vorgänger darf zwar bezweifelt werden. Die Idee der Schweizer ist aber ausgefallen und definitiv sehenswert.

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.