Video zum Wochenende: Sonnenuntergang über Köln im Zeitraffer

Bernd Stromberg würde über meinen Youtube-Kanal sagen, dass er wie die Milz sei: „Hat man, keiner weiß genau was sie eigentlich macht und zur Not geht’s auch ohne.“ Das trifft wohl ziemlich gut zu. Ab und an gibt es dann aber doch mal ein Video.

Bernd Stromberg würde über meinen Youtube-Kanal sagen, dass er wie die Milz sei: „Hat man, keiner weiß genau was sie eigentlich macht und zur Not geht’s auch ohne.“ Das trifft wohl ziemlich gut zu. Ab und an gibt es dann aber doch mal ein Video.

„Video zum Wochenende: Sonnenuntergang über Köln im Zeitraffer“ weiterlesen

Video-Tipp: „House of Cards“-Intro in Wien-Edition

Das Wien-Remake vom "House of Cards"-Intro
Das Wien-Remake vom „House of Cards“-Intro

Als großer Fan von „House of Cards“ und noch größerer Fan vom „House of Cards“-Intro bin ich gerade total begeistert von einem Video, das mir über Facebook in die Timeline gespült wurde. Darin versuchen die Macher von FilmSpektakel, einer kleinen Produktionsfirma aus Wien, das Intro der bekannten Netflix-Produktion mit Bildern aus Wien nachzustellen. Ganz großes Kino! „Video-Tipp: „House of Cards“-Intro in Wien-Edition“ weiterlesen

PR-Schmankerl (2): Pepsi legt mit „Test Drive 2“ nach

Pepsi Max Test Drive
Journalist Trevis Okulski wollte nicht glauben, dass „Test Drive“ echt ist…

Vor ziemlich genau einem Jahr landete Pepsi mit seinem YouTube-Clip „Test Drive“ einen viralen Erfolg. Nun legt das PR-Team zusammen mit Rennfahrer Jeff Gordon nochmal nach. Das Opfer diesmal: Ein ungläubiger Automobil-Journalist. „PR-Schmankerl (2): Pepsi legt mit „Test Drive 2“ nach“ weiterlesen

Server kaputt: WhatsApp als Klickbringer für Online-Medien

Es kann hin und wieder mal vorkommen, dass Server überlastet sind. Nutzer des Messenger-Dienstes WhatsApp kennen das zur Genüge. Bis auf ein paar böse Facebook-Nachrichten war das bislang kein Problem, doch jetzt hat ja Facebook plötzlich seine Finger im Spiel – und die Medien drehen durch. „Server kaputt: WhatsApp als Klickbringer für Online-Medien“ weiterlesen

PR-Schmankerl: Wie das „Trojanische Mailing“ einen Volltreffer landet

TNT, UPS und DPD liefern munter DHL-Pakete aus
TNT, UPS und DPD liefern munter DHL-Pakete aus | Bild: Screenshot

Eine der coolsten Werbeaktionen der letzten Jahre, die sich die Agentur „Jung von Matt“ da hat einfallen lassen: Für ihren Kunden DHL schleusten sie „trojanische Päckchen“ bei der Konkurrenz ein – und ließen diese dann munter durch die Innenstadt transportieren. Chapeau! „PR-Schmankerl: Wie das „Trojanische Mailing“ einen Volltreffer landet“ weiterlesen

Wieso kommt der große Threema-Hype erst jetzt?

Threema verspricht als WhatsApp-Konkurrent sichere Kommunikation
Threema verspricht sichere Kommunikation | Bild: Threema

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook ist nicht das Ende der Welt – auch wenn viele aktuell so tun. Zumindest aber bekommt nun endlich ein toller Player auf dem Messenger-Markt mehr Aufmerksamkeit: Threema. Etwas spät, wie ich finde. „Wieso kommt der große Threema-Hype erst jetzt?“ weiterlesen

Blogger vs. Journalisten: „Premium-Blogger“ bitte hier entlang

Der Deutschlandfunk reagiert auf "Premium-Blogger" schneller
Der Deutschlandfunk unterteilt in „Premium-Blogger“

Die Diskussion, ob Blogger nun Journalisten sind und auch so behandelt werden sollten, beschäftigt derzeit die Medienmacher. Radiowatcher Ekki Kern ist der Frage in seinem Blog nachgegangen und hat bei mehreren Pressestellen von Radiosendern nachgefragt, was sie darüber denken – mit zum Teil bedenklichen Antworten. „Blogger vs. Journalisten: „Premium-Blogger“ bitte hier entlang“ weiterlesen

#LHValentine: Wie @Lufthansa am Valentinstag 600 Follower verlor

LHValentine

Die Lufthansa hat sich zum Valentinstag etwas einfallen lassen: Bilder einer Maschine, darauf die Namen von zwei Twitter-Nutzern und ein kleines Herz – wie romantisch. Diese Bilder sollten dann per Twitter um die Welt geschickt werden und einen möglichst positiven PR-Effekt mitbringen. Durch einen Fehler ist das aber kläglich gescheitert. „#LHValentine: Wie @Lufthansa am Valentinstag 600 Follower verlor“ weiterlesen

#Tweetception: Wenn Tweets Links zu Tweets enthalten…

Tweetception
Gestern wurde viel über Twitter gesprochen. Meist ging es dabei um das neue Design. Andere fragten sich hingegen, warum um Himmelswillen ständig irgendwelche Links zu Tweets auf Links zu Tweets auf Links zu Tweets führten. Der Grund: Ein ebenso fröhlicher wie sinnloser Kettenbrief 3.0, die #Tweetception. „#Tweetception: Wenn Tweets Links zu Tweets enthalten…“ weiterlesen

Fundstücke (12): Flappy Bird ist zurück!

Flappy Bird is Back

Eines muss man Nguyen Dong, dem Entwickler hinter Flappy Bird, ja lassen: Er hat für eine Menge Aufmerksamkeit mit der Löschung seines Spiels gesorgt. Um kurz nach 18 Uhr ist es am Sonntagabend offline gegangen. Nun aber ist Flappy Bird zurück, wie das folgende Fundstück zeigt. „Fundstücke (12): Flappy Bird ist zurück!“ weiterlesen

Flappy Bird-Löschung: Alles nur geschickte PR?

Super Mario (links) und Flappy Bird (rechts)
Super Mario (links) und Flappy Bird (rechts)

Ein bisschen komisch ist diese „Flappy Bird“-Geschichte schon: Von jetzt auf gleich ist das – sagen wir mal – grafisch sehr einfach gehaltene Spiel mit dem kleinen Vogel, den man mit Taps aufs Display durch die Super-Mario-ähnliche Kulisse navigieren muss, auf gefühlt jedem Smartphone installiert. Und bei Werbeeinnahmen von 50.000 US-Dollar pro Tag nimmt der Entwickler es wieder vom Markt. Warum genau, bleibt sein Geheimnis.

„Flappy Bird-Löschung: Alles nur geschickte PR?“ weiterlesen

Edward Snowden, der verschwiegene NDR und die verschenkte Chance

© NDR, CineCentrum
© NDR

Bereits am Samstag Nachmittag publiziert der Norddeutsche Rundfunk ein FAQ zur „Ausstrahlung des Snowden-Interviews“. Man hat also offensichtlich geahnt, dass sich zum Ausstrahlungszeitpunkt, Sonntagabend um 23 Uhr in der ARD, gewisse Fragen rund um das exklusive Gespräch auftun würden. Die Antworten zeigen exemplarisch, wie schwer es der ARD offenbar fällt, selbst mit einem journalistischen Coup angemessen umzugehen. Wir haben uns die Antworten näher angesehen. „Edward Snowden, der verschwiegene NDR und die verschenkte Chance“ weiterlesen

Quizduell – Eine Hymne

Quizduell

Es ist das „Wer-wird-Millionär-Phänomen“: Ich weiß die Antwort eigentlich, doch unter Druck klingen die anderen drei Optionen plötzlich seltsam verlockend. Der ersten Eingebung folgen und A auswählen? Oder doch noch mal nachdenken? Es muss A sein, es ist A, komm, drück schon auf A. Der Countdown läuft, er wird rot, schnell! Ich drücke C – und A leuchtet grün auf. Warum genau ich mich für C entschieden habe, weiß ich nicht. Vermutlich könnte ein findiger Psychologe eine ganze Menge aus meinem Quizduell-Verhalten rausholen. Eine Hymne auf die neuen Trend-App aus Schweden. „Quizduell – Eine Hymne“ weiterlesen

Lieber Journalismus, wir müssen reden: Das Verhalten der Medien im Fall Schumacher

Tagesthemen

Michael Schumachers Skiunfall ist zweifelsfrei tragisch. Er ist eine deutsche Sportlegende, für viele Fans ein Vorbild oder ein Held. Dementsprechend groß ist auch das öffentliche Interesse an seinem Sturz, bei dem er sich am Kopf verletzt hat und nun im künstlichen Koma in einem französischen Krankenhaus liegt. Doch rechtfertigt dieses große Interesse, dass wir all unsere journalistischen Grundsätze über Bord werfen? Dass wir wie ein Haufen aufgeschreckter Hühner durch den digitalen und multimedialen Stall hüpfen und wie wild geworden herumgackern? Dass wir die Relevanz eines Unfalls vor die eines Terroranschlags stellen? „Lieber Journalismus, wir müssen reden: Das Verhalten der Medien im Fall Schumacher“ weiterlesen

„And we danced, we cried, we laughed and had a really really really good time“ – (M)Ein Jahresrückblick 2013

Dankeschön!

Es ist Freitag, Anfang September, etwa 19 Uhr. Während viele schon seit zwei Stunden Feierabend haben und ins Wochenende starten, ist an der Ericusspitze in Hamburg noch helle Aufregung. Die Produktion vom „SPIEGEL“ steht an, Texte müssen fertiggestellt werden, die Rückläufe aus der Chefredaktion werden erwartet, letzte Autorisierungen von Interviewpartnern trudeln ein. Manchmal geht das alles schneller, manchmal dauert es eben länger – in jedem Fall aber gehen einige Mitarbeiter erst lange nach Mitternacht aus dem Haus. Für mich ist es ein trauriger Freitag. Ich sitze auf einem Stuhl im Büro des Ressortleiters, meine Verabschiedung aus der zweimonatigen Hospitanz im Medienressort steht an. Zuvor habe ich mich schon von einigen Menschen, die ich über die acht Wochen sehr lieb gewonnen habe, verabschiedet. Ich bin schlecht in sowas: Auch wenn ich mich auf Zuhause freue, es war eine wunderbare Zeit und ich bin den Tränen nah. Im Büro des Ressortleiters läuft Musik, aktuell spielt die Playlist „Read all about it“ von Emeli Sandé, ein trauriges Lied. Das macht den Abschied nicht einfacher. „„And we danced, we cried, we laughed and had a really really really good time“ – (M)Ein Jahresrückblick 2013“ weiterlesen