Fundstücke (16): n-tv und der #Hoodiejournalismus

n-tv und der Hoodiejournalismus
n-tv.de nimmt den #Hoodiejournalismus mit Humor

Die Diskussion um Stefan Plöchingers Berufung in die „Süddeutsche“-Chefredaktion und die anschließende (meist selbstironische) Solidarisierung mit dem SZ.de-Chef hat inzwischen nicht nur einen Tumblr-Blog erobert. Auch auf n-tv.de erfreut man sich am #Hoodiejournalismus – aber anders, als man erwarten würde. „Fundstücke (16): n-tv und der #Hoodiejournalismus“ weiterlesen

Fundstücke (15): „BILD“ und der Bettschälla

"BILD" berichtet über den Bachelor
„BILD“ weiß, wie man es spricht: „Bettschälla“

„BILD“ weiß nicht nur, wie der Hase in diesem Land läuft. Oder wer die neue Flamme an der Seite des „Bachelors“ ist. Nein, „BILD“ weiß auch, wie man dieses „Bachelor“ ausspricht. „Fundstücke (15): „BILD“ und der Bettschälla“ weiterlesen

Fundstücke (14): „Computer Bild“ und der geheime Golfplatz

Screenshot von Computer Bild und den 50 geheimen Google Earth-Bildern 1

Ich musste wirklich laut lachen, als ich folgendes Fundstück beim BILDBlog entdeckt habe. „Computer Bild“ hat auf seiner Website satte „50 geheime Orte bei Google Earth“ gesammelt – oder auf Deutsch: Eine klickgeile Bildergalerie, die bis obenhin mit Werbung gespickt ist. Dort deckt „Computer Bild“, investigativ, wie man sie eben kennt, auf, welche Orte Google Earth uns verheimlichen möchte. „Fundstücke (14): „Computer Bild“ und der geheime Golfplatz“ weiterlesen

Fundstücke (12): Flappy Bird ist zurück!

Flappy Bird is Back

Eines muss man Nguyen Dong, dem Entwickler hinter Flappy Bird, ja lassen: Er hat für eine Menge Aufmerksamkeit mit der Löschung seines Spiels gesorgt. Um kurz nach 18 Uhr ist es am Sonntagabend offline gegangen. Nun aber ist Flappy Bird zurück, wie das folgende Fundstück zeigt. „Fundstücke (12): Flappy Bird ist zurück!“ weiterlesen

Fundstücke (11): Was passiert, wenn „TV total“ eine NDR-Abstimmung „ankurbelt“

TV Total Umfrage

Es gibt Umfragen, die sind dämlich. Und es gibt Umfragen, die sind dämlicher. Letzteres hat jüngst erst wieder der NDR bewiesen. Auf der Seite der Sendung „Mein Nachmittag“ fragt der Sender: „Sollen Arne und Yared in Zukunft Bart tragen?“ Über 30 Prozent stimmten für den Bart, über 60 Prozent dagegen und knapp über drei Prozent der Teilnehmer war das Ergebnis völlig egal. Zumindest, bis „TV total“ seine 1,3 Millionen Fans auf der Facebook-Seite dazu aufrief, für die Enthaltung zu stimmen. „Fundstücke (11): Was passiert, wenn „TV total“ eine NDR-Abstimmung „ankurbelt““ weiterlesen

„Welt“ meldet, dass „SPIEGEL“ meldet, dass „Welt“ nicht bestätigen will, was „SPIEGEL“ meldet

Welt Spiegel

Achtung, es folgt ein Lehrstück für absolut perfekte Unternehmenskommunikation. Präsentiert wird es von der Axel Springer AG – oder, genauer – von der „Welt“. Denn statt eine Pressemitteilung über eine wichtige Neuverpflichtung der „Welt“ herauszugeben, wählen die Berliner Kollegen eine völlig neue Variante: Sie verweisen auf eine Vorabmeldung eines anderen Mediums, in der steht, dass der eigene Verlag nicht bestätigt, was in der Vorabmeldung steht. Ganz großes Kino! „„Welt“ meldet, dass „SPIEGEL“ meldet, dass „Welt“ nicht bestätigen will, was „SPIEGEL“ meldet“ weiterlesen

Fundstücke (10), getreu dem Motto: „SPIEGEL“ und „Stern“ in einen Sack, man trifft immer den Richtigen

Gut, „Der SPIEGEL“ ist rot, der „Stern“ ist rot, beide erscheinen wöchentlich, beide sind Magazine, beide kommen aus Hamburg, beide haben zum Teil den gleichen Inhaber – da kann man schon mal durcheinander kommen…

Vertan...

„Fundstücke (10), getreu dem Motto: „SPIEGEL“ und „Stern“ in einen Sack, man trifft immer den Richtigen“ weiterlesen

Fundstücke (9): Das Ende von Facebook ist nah – letzter Kommentar erwartet

München – Mit Spannung wird in der bayerischen Landeshauptstadt das Ende von Facebook erwartet. In Scharen strömen die Menschen mit ihren Laptops, Tablets und Smartphones auf den Marienplatz, um das von Radio 95.5 Charivari („Münchens Hitradio“) ausgelobte Ende – und damit den weitweit letzten Facebook-Kommentar – live mitzuerleben. Die Menschen sind aufgewühlt, schon fast panisch. Grisolde Bumsstein twittert etwa ganz aufgeregt: „Ich habe noch einen Platz in diesem Twitter ergattert, ich bin gerettet!“ Für alle anderen dürfte es zu spät sein, einzig Einer unter den Hunderttausenden wird mit 10.000 Euro genügend Startkapital haben, ein eigenes Soziales Netzwerk zu gründen.

95.5 Charivari

„Fundstücke (9): Das Ende von Facebook ist nah – letzter Kommentar erwartet“ weiterlesen

Fundstücke (8): So macht man heute Werbung im Fernsehen

„Fundstücke (8): So macht man heute Werbung im Fernsehen“ weiterlesen

Fundstücke (7): Mark Zuckerberg hat das soziale Netzwerk erfunden

<img src="http://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-620×283.jpg" alt="Zuckerberg Handelsblatt" width="460" class="aligncenter size-large wp-image-8610" srcset="https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-620×283.jpg 620w, https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-500×228.jpg 500w, https://www.tobiasgillen.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto-720×328.jpg 720w, https://www.tobiasgillen free viagra samples.de/wp-content/uploads/2013/08/Foto.jpg 1290w“ sizes=“(max-width: 709px) 85vw, (max-width: 909px) 67vw, (max-width: 984px) 61vw, (max-width: 1362px) 45vw, 600px“ />

Mark Zuckerbergs Idee, auch die restlichen 5 Milliarden Menschen ins Internet zu bringen, stößt auf geteilte Meinungen. Die einen finden es völlig richtig, das Netz als Grundrecht anzuerkennen. Die anderen sehen hinter der Kampagne viel Eigennutz, schließlich wächst Facebook immer langsamer. Das „Handelsblatt“ sieht zudem noch eine spannende „Tatsache“: „Mark Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerks, will nahezu jedem Erdenbewohner einen Internetzugang verschaffen“, heißt es dort heute auf der Titelseite. Ich dachte immer, Zuckerberg hätte „nur“ Facebook erfunden…?

Fundstücke (6): „BILD“ kennt Beckmanns Mollath-Talk schon vor der Aufzeichnung

Gustl Mollath bei Beckmann

Heute Abend, 22:45 Uhr, wird Gustl Mollath bei Reinhold Beckmann zu Gast sein und über seine Zeit in der Psychiatrie berichten. Passend dazu findet sich in der heutigen „BILD“-Zeitung auf der Titelseite ein kleiner „TV-Tipp“ zum „Beckmann“-Talk heute Abend. Darunter: Eine Bewertung dessen. In puncto „Information“ erhält die ARD drei rote Punkte, bei „Unterhaltung“ immerhin zwei.

Der clevere „BILD“-Leser wird sich jetzt fragen: „MOMENT, wie kann man einen Talk bewerten, der noch gar nicht im Fernsehen gelaufen ist?“ Eine Möglichkeit wäre, indem man ihn vorab zu sehen bekommt. Das ist durchaus üblich in (Medien-)Redaktionen, etwa bei Krimis oder neuen Show-Formaten. Voraussetzung dafür müsste aber sein, dass der Talk auch schon aufgezeichnet wurde.

„Fundstücke (6): „BILD“ kennt Beckmanns Mollath-Talk schon vor der Aufzeichnung“ weiterlesen

Fundstücke (5): Mathias Springer

Sky

SpringerFür viel Aufsehen hat Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner in den letzten Tagen gesorgt. Erst die Verkäufe von „Hamburger Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“ und Co. an die Funke-Gruppe (WAZ), jetzt der Streit um die Sky-Bundesliga-App. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Donnerstag über die Äußerung von Sky-Chef Brian Sullivan, die App sei „kein Problem“: „Am Tag darauf konterte der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Springer, er könne sich nicht vorstellen, dass der Ligaverband DFL das Vorgehen von Sky billige – „alles andere wäre Rechtsbruch.“ Da kommt man aber auch schnell durcheinander, bei so viel Action.

„Fundstücke (5): Mathias Springer“ weiterlesen

Fundstücke (4): Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD!

Steinbrück, Steinmeier

Getreu Andy Möllers Motto „Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!“ hat DWDL.de heute seinen 3viertel11-Newsletter verschickt: „Steinmeier floppt im ZDF“, liest sich in der Betreffzeile. Dabei war Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gestern 45 Minuten im ZDF-Porträt „Kante Klartext Kandidat“ zu sehen. Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD, würde Fussballsternchen Möller jetzt wohl sagen…

„Fundstücke (4): Steinbrück oder Steinmeier – Hauptsache SPD!“ weiterlesen

Fundstücke (3): Der FC Bauern München

TV Schlau, Bauern

Champions League-Sieger, Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger – der FC Bayern München setzt wieder neue Maßstäbe im Fussball. Und bekommt von der „TV Schlau“ vielleicht gerade deswegen auch einen neuen Namen. Im „Audi Cup“ sollte es laut der Zeitschrift am Freitag einen „Vorgeschmack auf die künftige Spielweise der Bauern unter Pep Guardiola“ geben viagra free sample.

Bild: FC Bayern München – Mein Verein

Fundstücke (2) » Der wirklich nachgestellte „Tatort“

ElRepDer „Tatort“, des Deutschen liebste Sonntagsbeschäftigung, hat einen neuen Beobachter bekommen: Unter @TatortWatch fragen sich „Grüne Rechts- und InnenpolitikerInnen“: „Darf der Tatort das?“

Das Ziel: „BürgerInnenrechtsverletzungen live“ zu dokumentieren. Dokumentiert hat auch Mario Sixtus mit seinem großartigen „Elektrischen Reporter“, und zwar die Arbeit von @TatortWatch. In Folge 74, „Vegas, Tatort und Gestricktes„, wurde dafür eine Szene nachgestellt. Und weil die drei gelben Polizisten mit Wüstenbuggy und Streifenwagen so echt aussahen, hat man vorsichtshalber klar gestellt, dass es tatsächlich nur eine nachgestellte Szene ist.