Fundstücke (5): Mathias Springer

Sky

SpringerFür viel Aufsehen hat Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner in den letzten Tagen gesorgt. Erst die Verkäufe von „Hamburger Abendblatt“, „Berliner Morgenpost“ und Co. an die Funke-Gruppe (WAZ), jetzt der Streit um die Sky-Bundesliga-App. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Donnerstag über die Äußerung von Sky-Chef Brian Sullivan, die App sei „kein Problem“: „Am Tag darauf konterte der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Springer, er könne sich nicht vorstellen, dass der Ligaverband DFL das Vorgehen von Sky billige – „alles andere wäre Rechtsbruch.“ Da kommt man aber auch schnell durcheinander, bei so viel Action.

„Fundstücke (5): Mathias Springer“ weiterlesen

Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe genommen

„Man muss die Leser da erreichen, wo sie sind!“. Ein Statement, dass sich inzwischen auch viele Printredaktionen zu Herzen genommen und sich in den sozialen Netzwerken angemeldet haben, denn dort verbringen wir nunmal die meiste Zeit im Netz. Im folgenden möchte ich ein paar Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe nehmen. Nein, nein, keine Angst: Es wird keine langweiligen Statistiken geben, sondern ganz unzensiert meine Meinung zum Social Media-Verhalten der Onliner. Dabei mache ich zwischen Tages-, Wochen- und Monatspublikationen keinen Unterschied, sondern nehme alles, was den toten Baum zum publizieren nutzt und teils auch die Accounts, die nur für die Onlineportale der Printmedien sind. Genug gequatscht, los geht’s und das komplett ohne jede Rang- oder Reihenfolge. Erweiterungen werden bei Zeiten folgen. „Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe genommen“ weiterlesen