iOS 7-Wunschliste: Apple braucht kein Facebook Home, dafür aber mehr Möglichkeiten

War das schön gestern Abend? Mark Zuckerberg spielte Steve Jobs und stellte zusammen mit Kollegen Facebooks „neues Zuhause auf Android“ vor. Natürlich weiß Zuckerberg um die Gerüchte eines eigenen Facebook-Phones und spielte den Kollegen der Tech-Ressorts mit dem Claim der Einladung in die Gerüchte-Karten. Letztlich wurde es kein eigenes Telefon, sondern ein Launcher für Android-Handys. Quasi wird Facebook jetzt zum Startbildschirm beim HTC First und ab dem 12. April auch downloadbar für alle anderen Android-Nutzer. Home dürfte zum Paradies für Werbekunden werden, denn Facebook hat nun Einblicke in das gesamte Telefonverhalten, was in der Regel auch Rückschlüsse auf den Schlaf, Essenszeiten und Co. zulässt. Grund genug, mal nicht (nur) über Facebook Home zu schreiben, sondern über das neue iOS 7, das – meiner Meinung nach – kein Facebook Home braucht (und es auch nie bekommen würde, da bin ich mir sicher), sondern mehr Möglichkeiten. „iOS 7-Wunschliste: Apple braucht kein Facebook Home, dafür aber mehr Möglichkeiten“ weiterlesen

A never ending Story: iOS und das Werbe-Tracking

Privatsphäre hin, Datenschutz her: Ich nutze Twitter, ich nutze Facebook, ich nutze WhatsApp und ja, werft Steine nach mir, ich google auch ab und an mal. Es gibt aber eine Sache in dem alltäglichen Wahnsinn der Apps und der Netzwerke, die für mich gar nicht geht: Standortbestimmung. Apps wie Foursquare oder die Standortbestimmung von Facebook-Fotos sind für mich absolut tabu. Ich möchte nicht, dass mein Standort verbreitet wird. Nicht in meinem mehr oder minder privaten Freundeskreis und schon gar nicht öffentlich. Diese Meinung kann man teilen, muss man aber nicht. Apple teilt sie scheinbar nicht. Denn nach dem großen Tracking-Drama 2011 gibt es in iOS 6 erneut eine Standortbestimmung und ein Nutzungstracking – für Werbezwecke. „A never ending Story: iOS und das Werbe-Tracking“ weiterlesen