Wale statt Boston Marathon? Nachgefragt bei N24

Zwei Bomben haben gestern den Marathon in Boston tragisch unterbrochen. Während in den Redaktionen weltweit die Köpfe heiß liefen, Eilmeldungen verschickt und Liveblogs aufgesetzt wurden, gingen auch Fernsehsender live drauf. Nur N24 nicht, die zeigten die durchaus sehenswerte Doku „Unser blauer Planet“ und danach zum x-ten Mal eine Naturkatastrophendokumentation. Deutsche Nachrichtensender werden bereits seit einiger Zeit kritisch belächelt für ihre immer wieder kehrenden Hitlerfilme oder Weltuntergangsszenarien. Abwechslung bieten da meist nur die schlimmsten Gangs von Amerika und Verschwörungstheorien. Der Nachrichtengehalt beschränkt sich dann auf die regelmäßigen News und das nervige Laufband am unteren Bildschirmrand. Gestern wäre für einen Nachrichtensender eine gute Gelegenheit gewesen, zu zeigen, wo der Name herkommt. n-tv und Phönix taten dies, N24 nicht. Ich habe mal nachgefragt, ob man sich noch als Nachrichtensender sieht oder lieber die Positionierung als Doku-Kanal anstrebt. „Wale statt Boston Marathon? Nachgefragt bei N24“ weiterlesen

Input (1): Social Media vs. RSS-Reader

Als Journalist bin ich immer auf der Suche nach Themen, Zusammenhängen und Infos rund um meine Themengebiete Medien, Social Media und Technikkram. Zu diesem Zweck nutze ich einige Tools, um Nachrichten zu aggregieren und für mögliche spätere Recherchen abzuspeichern – etwa einen RSS-Reader, die sozialen Netzwerke oder Read-it-Later-Dienste wie Instapaper. Im Zuge der baldigen Google Reader-Schließung stellte sich kürzlich im Netz die Frage, ob RSS-Reader noch zeitgemäß seien und wie der beliebte Google Reader ersetzt werden könne. In meiner kleinen Blog-Reihe „Input“ stelle ich mir nach und nach allerhand Fragen rund um RSS und Nachrichtenaufnahme. Im ersten Teil geht es um die Frage, ob soziale Medien den RSS-Reader vollends ersetzen können. „Input (1): Social Media vs. RSS-Reader“ weiterlesen

Printmedien nach der Wulff-Trennung

Christian Wulff, Ex-Bundespräsident und zukünftig auch Ex-Mann. Gestern hat Kai Diekmann auf Bild.de über die Trennung exklusiv aus dem Silicon Valley berichtet und binnen weniger Minuten poppten etliche Nachrichten-Apps (auch „SPIEGEL Online“, was mich persönlich sehr enttäuscht hat) mit „+++ EIL +++“-Meldungen auf, die von dem Ehe-Aus berichteten. Natürlich ist die Trennung des Bundespräsidenten a.D. ein Thema, natürlich ist es von großem öffentlichem Interesse und natürlich wird darüber berichtet. Aber mit Pop-ups und Eilmeldungen? ZDF-Redakteur Martin Giesler hat auf seinem Blog daraufhin unter anderem beklagt, dass das Thema gestern Aufmacher bei vielen großen Nachrichtenseiten war. Hier ein Blick auf die Tageszeitungen von heute. „Printmedien nach der Wulff-Trennung“ weiterlesen

Rund-SMS: 90% der Fehler sitzen vor WhatsApp

Zwischen dem Text-over-IP-Dienst WhatsApp und Facebook gibt es einige Parallelen. Da wären zum Beispiel die Datenschutzprobleme oder der ewige „Gruppenzwang“, bloß nicht auszusteigen – es ist ja schließlich „jeder“ da. Alternativen gäbe es genug, aber sind wir ehrlich, …
Seit einiger Zeit kommt nun ein weiterer Punkt zur Parallelen-Liste hinzu: Der Nerv-Faktor. Was bei Facebook FarmVille ist, sind bei WhatsApp die nicht enden wollenden Rund-Nachrichten. Weiterlesen…