„Günther Jauch“ über Schlaglöcher und das Netz über #Schlaglochfilme

Deutschland spricht über die Überwachungsprogramme PRISM und TEMPORA der National Security Agency (NSA) und des Government Communications Headquarter (GCHQ), über Edward Snowden und seine Enthüllungen, über die vom „SPIEGEL“ eingesehenen Geheimdokumente, über hungerstreikende Asylbewerber in München und über eine Bundestagswahl, die kurz bevor steht. Neben vielen anderen Themen, die man in einer öffentlich-rechtlichen Polittalkshow am Sonntagabend – zur besten Sendezeit nach dem „Tatort“ – hätte behandeln können, hat sich die Redaktion von „Günther Jauch“ für ein ganz besonders heikles Thema entschieden: „Die Schlagloch-Republik – geht Deutschland kaputt?“ Ein Storify über #Schlaglochfilme und die Frage nach der Relevanz von Schlaglöchern in einem ARD-Talk. „„Günther Jauch“ über Schlaglöcher und das Netz über #Schlaglochfilme“ weiterlesen

Spott über Telekom-Drosselung: Storify zur #Drosselkom

Na bravo, liebe Telekom. Nicht nur, dass die Mitarbeiter mancher Abteilung teils vollständig in einer Betriebsversammlung sind, während mir die Aufträge durch die Lappen gehen, nein, jetzt greift sie auch die Netzneutralität an. Mit der Abschaffung von Flatrates und lustigen Drosselklauseln will man in Bonn nun vorgeben, was bevorzugt durch die eigenen Leitungen rast und was zurückgestuft wird. Hier sind natürlich die eigenen Dienste favorisiert, der Nutzer hat also so gut wie keine Chance mehr, sein Surfverhalten selbst zu bestimmen. Dass so das Ziel eines freien Netzes verletzt wird und die Telekom ihre Position am Markt ausnutzt, scheint dabei vor Ort niemanden zu interessieren. So weit, so lächerlich. Nun mal zu den angenehmen Seiten der Drosselung: Wie man sie halt so kennt, haben die Twitterer dieses Landes immer einen lockeren Spruch auf den Tasten und bewiesen auch gestern angenehmen Galgenhumor. Ein Storify über die Drosselkom. „Spott über Telekom-Drosselung: Storify zur #Drosselkom“ weiterlesen

Das ultimative Handbuch für Nachrichtenportale: So verlinkt man aus sozialen Netzwerken richtig

Dieses Twitter. Da passt man einmal nicht auf und schon verlinken mehrere große Nachrichtenportale auf die eigenen Tweets. So beispielsweise das „Hamburger Abendblatt„, die „Hamburger Morgenpost“ und der „Express„. Das „Hamburger Abendblatt“ hat sich sogar die Überschrift bei mir geklaut, die MoPo zumindest zum Teil. Doch darum soll es hier nicht gehen. Vielmehr darum, dass es eigentlich gar nicht so schwer ist, auf fremde Inhalte zu verlinken – mal unabhängig davon, ob das jetzt meine Tweets oder die eines anderen Users sind oder einfach nur ein Link auf eine Quelle. Darum hier das ultimative Handbuch für Nachrichtenportale: So verlinkt man richtig. „Das ultimative Handbuch für Nachrichtenportale: So verlinkt man aus sozialen Netzwerken richtig“ weiterlesen