Von Schrödingers Katze zur GmbH: Hallo, BASIC thinking GmbH

Schrödingers Katze ist ein Gedankenexperiment aus dem Jahr 1935 des österreichischen Physikers Erwin Schrödinger. Seine These: Solange sich eine Katze von der Außenwelt abgeschirmt in einer Kiste mit einer Giftampulle befindet, kann man sie sowohl als tot als auch als lebendig ansehen. Gewissheit über ihren Zustand hat man erst, wenn man die Kiste öffnet. 

„Von Schrödingers Katze zur GmbH: Hallo, BASIC thinking GmbH“ weiterlesen

Hurra! Das erste BASIC thinking-Printbuch ist da!

Es ist noch nicht allzu lange her, da haben wir auf BASIC thinking unser erstes E-Book vorgestellt: In „START-UP! – 18 Gespräche mit jungen Gründern“ haben wir die vielen Interviews unseres Autors Jürgen Kroder gesammelt, die er mit Start-up-Gründern über die vergangenen Monate geführt hat. Nun erscheint „START-UP!“ auch als Print-Buch!

tloxxv2tpv

FAQ zum Publishing Report: Warum ich es wieder mit einem Newsletter versuche

Wer meine Arbeit im letzten Jahr verfolgt hat, wird wissen, dass ich es bereits mit Newslettern versucht habe. Zusammen mit Ekki Kern und Julian Heck haben wir mit Techletter im Sommer 2014 eine Plattform für Technik-Newsletter geschaffen und unter dieser Dachmarke u.a. den Smart Home Report und den Wearables Report herausgebracht. Im Winter war dann aus diversen Gründen nach gut einem halben Jahr Schluss damit. Nun versuche ich es erneut mit einem Newsletter. Ein kleines FAQ dazu.

Wer meine Arbeit im letzten Jahr verfolgt hat, wird wissen, dass ich es bereits mit Newslettern versucht habe. Zusammen mit Ekki Kern und Julian Heck haben wir mit Techletter im Sommer 2014 eine Plattform für Technik-Newsletter geschaffen und unter dieser Dachmarke u.a. den Smart Home Report und den Wearables Report herausgebracht. Im Winter war dann aus diversen Gründen nach gut einem halben Jahr Schluss damit. Nun versuche ich es erneut mit einem Newsletter. Ein kleines FAQ dazu.

„FAQ zum Publishing Report: Warum ich es wieder mit einem Newsletter versuche“ weiterlesen

Aktion zur Leipziger Buchmesse: Signierte Freiexemplare von „Spurlos & Verschlüsselt!“

Vom 12. bis 15. März findet in Leipzig wieder die Leipziger Buchmesse statt. Natürlich auch mit Jens Bolm vom JMB-Verlag, der u.a. auch mein Buch „Spurlos & Verschlüsselt!“ mit dabei hat. Zusammen haben wir uns für drei Blog-Leser und Messebesucher eine kleine Aktion ausgedacht.

Vom 12. bis 15. März findet in Leipzig wieder die Leipziger Buchmesse statt. Natürlich auch mit Jens Bolm vom JMB-Verlag, der unter anderem auch mein Buch „Spurlos & Verschlüsselt!“ mit dabei hat. Zusammen haben wir uns für drei Blog-Leser und Messebesucher eine kleine Aktion ausgedacht.

3 x 1 signiertes Exemplar von „Spurlos & Verschlüsselt!“

Es geht um Folgendes: Die ersten drei Blog-Leser, die gut gelaunt mit diesem Artikel auf dem Smartphone, Tablet oder meinetwegen auch ausgedruckt auf Papier, bei Jens am Stand sind, bekommen je ein signiertes Freiexemplar von mir zugeschickt. Einzige Voraussetzung ist, dass sie – wie gesagt – diesen Blogbeitrag bei Jens wie auch immer vorzeigen.

Jens, bzw. den JMB-Verlag, findet ihr in Halle 4 an Stand A102. Neben „Spurlos & Verschlüsselt!“ natürlich noch mit diversen anderen tollen Büchern, etwa von Sebastian Bartoschek, Peter „Bulo“ Böhling oder Thomas Koch. Zudem werden am Samstag drei Lesungen stattfinden.

PlanMessegelaende_color_dt

Auf in Halle 4, Stand A102!

In jedem Fall, ob für das Freiexemplar oder aus reinem Interesse, lohnt sich also ein Besuch bei Jens! Wer „Spurlos & Verschlüsselt!“ dann aber nicht mehr ergattern kann, ist herzlich eingeladen, es direkt beim JMB-Verlag, bei Amazon, im iBookstore oder DRM-frei über XinXii zu bestellen oder herunterzuladen.

Und nun: Viel Spaß auf der Leipziger Buchmesse!

Mal was anderes machen: Unser Blog bei stern.de geht an den Start

Täglich schreibe ich über Medien- und Technikthemen. Über Streaming-Dienste, E-Mail-Verschlüsselung, soziale Netzwerke. Nicht, dass es langweilig werden würde – keinesfalls. Aber ich habe in den letzten Wochen bewusst den Ausgleich dazu gesucht. Nachdem ich gegen Ende August die Leitung von BASICthinking.de übernommen habe, musste ich das Engagement bei den geschätzten „Netzpiloten“ herunterfahren, habe Wochenenden mal wieder bewusst als solche wahrgenommen und an einem anständigen und für mich vertretbaren Tagesablauf gearbeitet. Die Balance habe ich langsam gefunden. Zeit also, mich nun etwas Neuem hinzugeben – einer neuen Aufgabe. „Mal was anderes machen: Unser Blog bei stern.de geht an den Start“ weiterlesen

„Spurlos & Verschlüsselt!“ – Die erste Auflage ist ausverkauft

Ja, es gibt tatsächlich einen Menschen, bei dem ich mich darüber freue, wenn er mein Buch „Spurlos & Verschlüsselt!“ nicht in seinem Regal stehen hat: Jens Bolm vom JMB Verlag. Das ist nun der Fall, denn die erste Auflage ist ausverkauft. „„Spurlos & Verschlüsselt!“ – Die erste Auflage ist ausverkauft“ weiterlesen

One-Page-Theme: Neues WordPress-Design mit vielen Strapazen

<a href="http://ebook.tobiasgillen.de" target="_blank">Meine E-Book-Seite</a> ist nun im One-Page-Design | Bild: Screenshot
Meine E-Book-Seite ist nun im One-Page-Design | Bild: Screenshot

Gerade sind sogenannte Single-Page-Themes (oder: One-Page-Themes) total im Trend. Man sieht sie an jeder Ecke, etwa beim Kollegen Julian Heck. Dabei geht es darum, eine komplette Website auf möglichst nur eine Seite zu bringen und die Inhalte so responsiv und möglichst schick wiederzugeben.   „One-Page-Theme: Neues WordPress-Design mit vielen Strapazen“ weiterlesen

Finally: „Spurlos & Verschlüsselt!“ – mein erstes Printbuch

Mein erstes Printbuch – "Spurlos & Verschlüsselt!"
Mein erstes Printbuch – „Spurlos & Verschlüsselt!“
Es ist schon ein tolles Gefühl, das eigene Buch in den Händen zu halten. Das zu leugnen, dürfte bei meinem breiten Grinsen beim Auspacken des Päckchens von Jens Bolm, ziemlich schwer werden. Nun ist es also endlich so weit: Mein erstes Printbuch. Ein paar Worte dazu. „Finally: „Spurlos & Verschlüsselt!“ – mein erstes Printbuch“ weiterlesen

Zu Gast bei BR PULS zu Twitters neuem Design

Die Jugendwelle vom Bayerischen Rundfunk © BR PULS
Die Jugendwelle vom Bayerischen Rundfunk © BR PULS

Über Twitters (möglicherweise) neues Design habe ich ja bereits hier und hier geschrieben. PULS, der Jugendsender vom Bayerischen Rundfunk, hat mich diesbezüglich eingeladen, ein wenig über die frische Optik und Twitters Pläne damit zu sprechen. „Zu Gast bei BR PULS zu Twitters neuem Design“ weiterlesen

Projekt E-Book, 10 Wochen danach – ein kleines Fazit

E-Book Author Central

Knapp 10 Wochen ist es nun her, dass ich mein E-Book „Verschlüsselt! Wie ich sichere Kommunikation im Netz lernte“ auf den digitalen Markt geschmissen habe. Was ich als transparentes Projekt versprochen habe, ist durch Zeitmangel eher ein vernachlässigtes Projekt geworden. Nun aber möchte ich nach zweieinhalb Monaten ein kurzes Zwischenfazit ziehen. „Projekt E-Book, 10 Wochen danach – ein kleines Fazit“ weiterlesen

„And we danced, we cried, we laughed and had a really really really good time“ – (M)Ein Jahresrückblick 2013

Dankeschön!

Es ist Freitag, Anfang September, etwa 19 Uhr. Während viele schon seit zwei Stunden Feierabend haben und ins Wochenende starten, ist an der Ericusspitze in Hamburg noch helle Aufregung. Die Produktion vom „SPIEGEL“ steht an, Texte müssen fertiggestellt werden, die Rückläufe aus der Chefredaktion werden erwartet, letzte Autorisierungen von Interviewpartnern trudeln ein. Manchmal geht das alles schneller, manchmal dauert es eben länger – in jedem Fall aber gehen einige Mitarbeiter erst lange nach Mitternacht aus dem Haus. Für mich ist es ein trauriger Freitag. Ich sitze auf einem Stuhl im Büro des Ressortleiters, meine Verabschiedung aus der zweimonatigen Hospitanz im Medienressort steht an. Zuvor habe ich mich schon von einigen Menschen, die ich über die acht Wochen sehr lieb gewonnen habe, verabschiedet. Ich bin schlecht in sowas: Auch wenn ich mich auf Zuhause freue, es war eine wunderbare Zeit und ich bin den Tränen nah. Im Büro des Ressortleiters läuft Musik, aktuell spielt die Playlist „Read all about it“ von Emeli Sandé, ein trauriges Lied. Das macht den Abschied nicht einfacher. „„And we danced, we cried, we laughed and had a really really really good time“ – (M)Ein Jahresrückblick 2013“ weiterlesen

Ferrari-Grünen-Bild: Was ich aus der Social-Media-Welle lernte und warum ich das Bild löschte

Twitter

Es ist 14:51 Uhr am Montag, als ich mich entschließe, ein Bild auf Twitter und wenig später auch auf Facebook zu teilen. Darauf zu sehen: Die Geschäftsstelle des Kölner Kreisverbandes der Grünen, zwei für Behinderte deklarierte Parkplätze, ein Porsche und ein Ferrari. Man kann sich nun ungefähr vorstellen, wie dieses Bild gewirkt hat. Ich gab ihm den Zusatz: „Ich möchte dieses Bild – in all seinen Facetten – einfach mal unkommentiert wirken lassen.“ Gewirkt hat es. Nur leider nach und nach in eine Richtung, die ich nicht mehr vertreten kann und möchte. Was ich aus der Erfahrung lernte und welche Konsequenzen ich daraus zog. „Ferrari-Grünen-Bild: Was ich aus der Social-Media-Welle lernte und warum ich das Bild löschte“ weiterlesen

Erstes Feedback zu „Verschlüsselt!“: „I break together“

Platz 1 Wie angekündigt, wird mein „Projekt E-Book“ sehr transparent. Damit mache ich jetzt den Anfang und möchte die ersten Reaktionen nach einigen Stunden zusammenfassen und schon mal ein paar erste Zahlen veröffentlichen. Natürlich mit der Bitte an euch, mir auch weiterhin konstruktives Feedback zu geben. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere E-Book-Autor dabei, der mal von seinen Erfahrungen berichten möchte. „Erstes Feedback zu „Verschlüsselt!“: „I break together““ weiterlesen