Social TV bei 2. TV-Debatte im Ersten: Gute Idee, leider schwach moderiert

Das durchweg furchtbare Wort „Teletwittern“, das sowohl durch seine Zusammensetzung, als auch durch seinen seltsamen Anglizismus negativ ins Auge sticht, beschreibt eine klasse Möglichkeit, Social TV zu machen. Während wir uns früher vollends auf das Fernsehprogramm konzentriert haben, gleitet unsere Aufmerksamkeit heute immer mehr gen mobile Geräte ab. Wir diskutieren über das Gesehene live bei Twitter oder Facebook am Smartphone oder am Tablet. Mit Social TV-Angeboten, wie etwa dem „Teletwitttern“, lenken die Sendeanstalten unsere Aufmerksamkeit wieder zurück auf den Bildschirm. Wir können im Teletext live mitlesen, was andere schreiben, an der Diskussion teilhaben und freuen uns, wenn wir auch ab und zu mal dort auftauchen. Auch gestern, beim 2. TV-Duell zwischen Mitt Romney und Barack Obama, versuchte sich Das Erste am Teletwittern. Gute Idee, schlecht umgesetzt. „Social TV bei 2. TV-Debatte im Ersten: Gute Idee, leider schwach moderiert“ weiterlesen