„Welt“ meldet, dass „SPIEGEL“ meldet, dass „Welt“ nicht bestätigen will, was „SPIEGEL“ meldet

Welt Spiegel

Achtung, es folgt ein Lehrstück für absolut perfekte Unternehmenskommunikation. Präsentiert wird es von der Axel Springer AG – oder, genauer – von der „Welt“. Denn statt eine Pressemitteilung über eine wichtige Neuverpflichtung der „Welt“ herauszugeben, wählen die Berliner Kollegen eine völlig neue Variante: Sie verweisen auf eine Vorabmeldung eines anderen Mediums, in der steht, dass der eigene Verlag nicht bestätigt, was in der Vorabmeldung steht. Ganz großes Kino! „„Welt“ meldet, dass „SPIEGEL“ meldet, dass „Welt“ nicht bestätigen will, was „SPIEGEL“ meldet“ weiterlesen

Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe genommen

„Man muss die Leser da erreichen, wo sie sind!“. Ein Statement, dass sich inzwischen auch viele Printredaktionen zu Herzen genommen und sich in den sozialen Netzwerken angemeldet haben, denn dort verbringen wir nunmal die meiste Zeit im Netz. Im folgenden möchte ich ein paar Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe nehmen. Nein, nein, keine Angst: Es wird keine langweiligen Statistiken geben, sondern ganz unzensiert meine Meinung zum Social Media-Verhalten der Onliner. Dabei mache ich zwischen Tages-, Wochen- und Monatspublikationen keinen Unterschied, sondern nehme alles, was den toten Baum zum publizieren nutzt und teils auch die Accounts, die nur für die Onlineportale der Printmedien sind. Genug gequatscht, los geht’s und das komplett ohne jede Rang- oder Reihenfolge. Erweiterungen werden bei Zeiten folgen. „Twitter-Accounts von Printmedien unter die Lupe genommen“ weiterlesen