Video-Tipp: „House of Cards“-Intro in Wien-Edition

Das Wien-Remake vom "House of Cards"-Intro
Das Wien-Remake vom „House of Cards“-Intro

Als großer Fan von „House of Cards“ und noch größerer Fan vom „House of Cards“-Intro bin ich gerade total begeistert von einem Video, das mir über Facebook in die Timeline gespült wurde. Darin versuchen die Macher von FilmSpektakel, einer kleinen Produktionsfirma aus Wien, das Intro der bekannten Netflix-Produktion mit Bildern aus Wien nachzustellen. Ganz großes Kino!

Im Intro von „House of Cards“ – für alle, die es nicht kennen – sieht man etliche Bilder und Szenerien von Washington D.C. im Zeitraffer. FilmSpektakel-Mitarbeiter Thomas kam die Idee zu einem Wien-Remake, als er mit seiner Freundin im Februar in der Nähe von Schloss Schönbrunn spazieren ging. Hin und wieder musste das Team dann ein bisschen tricksen, um die Ähnlichkeit mit dem Original herzustellen, schreiben sie in ihrem Blog. Insgesamt aber kann sich das Ergebnis mehr als sehen lassen, wie ich finde.

Hier das Wien-Remake:

Hier zudem beide Versionen im Vergleich:

via


Was sagst Du zum Wien-Remake von FilmSpektakel?

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.