Wale statt Boston Marathon? Nachgefragt bei N24

Zwei Bomben haben gestern den Marathon in Boston tragisch unterbrochen. Während in den Redaktionen weltweit die Köpfe heiß liefen, Eilmeldungen verschickt und Liveblogs aufgesetzt wurden, gingen auch Fernsehsender live drauf. Nur N24 nicht, die zeigten die durchaus sehenswerte Doku „Unser blauer Planet“ und danach zum x-ten Mal eine Naturkatastrophendokumentation. Deutsche Nachrichtensender werden bereits seit einiger Zeit kritisch belächelt für ihre immer wieder kehrenden Hitlerfilme oder Weltuntergangsszenarien. Abwechslung bieten da meist nur die schlimmsten Gangs von Amerika und Verschwörungstheorien. Der Nachrichtengehalt beschränkt sich dann auf die regelmäßigen News und das nervige Laufband am unteren Bildschirmrand. Gestern wäre für einen Nachrichtensender eine gute Gelegenheit gewesen, zu zeigen, wo der Name herkommt. n-tv und Phönix taten dies, N24 nicht. Ich habe mal nachgefragt, ob man sich noch als Nachrichtensender sieht oder lieber die Positionierung als Doku-Kanal anstrebt.

Nachdem ich per Telefon auf E-Mail vertröstet wurde, erhielt ich folgende Antwort:

Wir haben letzte Nacht top aktuell auf dem Laufband im TV, auf unserer Website, den Apps und auch im Out-of-Home-Bereich [Etwa Bildschirme am Flughafen, Anmerkung der Redaktion] von den Ereignissen in Boston berichtet. Parallel haben wir uns darauf vorbereitet, ab 6 Uhr umfassend auch im TV zu informieren. Ob ein Informationssender auf ein Ereignis live draufschaltet oder eine andere Form der Berichterstattung wählt, wird jedes Mal neu entschieden [Geschäftsführung mit der Chefredaktion, A. d. Red.]. Das gibt es kein Schema. Gerade auch mit Blick auf die Schwerpunktzeiten, in denen sich die Zuschauer im TV informieren und sicher auch knappere Ressourcen, haben wir gestern Abend entschieden, in der Nacht eine umfangreiche Berichterstattung für den frühen Morgen aufzustellen und über die anderen N24-Känale (s.o.) zu berichten.
Kristina Faßler, N24-Sprecherin

Ich möchte anmerken, dass die Vorfälle beim Boston Marathon gegen ca. 22:00 Uhr – 22:30 Uhr losgingen – so spät war es also noch gar nicht. Es fällt mir schwer, N24 noch irgendeine Seriösität als Nachrichtensender beizumessen. Gleiches gilt für n-tv, die aber gestern wenigstens live dabei waren und die Zuschauer up-to-Date gehalten haben. Eine Umpositionierung als Doku-Kanal wäre wahrscheinlich gar nicht so schlecht…

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

5 Gedanken zu „Wale statt Boston Marathon? Nachgefragt bei N24“

  1. Die Frage ist: Welche Infos hat dir n-tv gegeben, die dir N24 nicht über das Laufband geben konnte? Meiner Ansicht nach bist du einfach nur sensationsgeil und willst am besten, dass alle Sender ihr laufendes Programm beenden und nur noch darüber berichten. Im Irak sind gestern bei einer Anschlagserien auch 50 Leute gestorben, wer berichtet darüber? Warum sollte der Anschlag in Bosten eher eine Nachricht wert sein?

    1. Ich will nicht, dass „alle Sender“ ihr laufendes Programm beenden. Sondern, dass die NACHRICHTENSENDER ihr laufendes Programm UNTERBRECHEN, um den Zuschauern die Infos an die Hand zu geben, die sie brauchen. Denn dafür sind sie schließlich da. Mir eine Sensationsgeilheit anzuhängen, finde ich schon sehr gewagt. Ich bin Journalist und auf der Suche nach Informationen. Und das sowohl im Netz, als auch bei „Nachrichtensendern“. Finde ich sie dort nicht, darf die Frage wohl erlaubt sein, warum denn nicht. Liebe Grüße, Tobias

    2. Diese Frage, die du dem Tobias stellst, bereitet mir irgendwie Kopfschmerzen. Die Frage, die ich dir stelle ist, welche Aufgaben einen Nachrichtensender haben sollten? Und wieso vergleichst du überhaupt eine Nachricht mit einer anderen? Hat doch mit diesem Beitrag nichts zu tun. Interessanter wäre eher die Frage, was hat N24 gezeigt, als der Vorfall im Irak passiert ist?

  2. Vor allem N24 hat für mich schon lange den Status als Nachrichtensender verloren. Als Doku-Kanal macht man dem (bspw.) Discovery Channel durchaus Konkurrenz. Ich erinnere mich so zum Beispiel an Zeiten, in denen ich mir mit N24-Dokus über US-Flugzeugträger, Hitler und Co. schlaflose Nächte vertrieben habe.

    Von daher: Nachrichten gibts bei n-tv, tagesschau24 und Phönix (da aber eher politisch angehaucht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.