Wer spielt mit? Tech-Release-Bullshit-BINGO

Wie die fleißigen Abonnenten, Fans, Verfolger oder Einkreiser unter euch bereits wissen, bin ich seit jüngster Vergangenheit auch sehr regelmäßig für die „Netzpiloten„, ein seit Ewigkeiten existierendes Web 2.0-Blog aus der Zeit des Web 1.0, tätig. Durch einen Post auf meiner Facebook-Seite bezüglich des „Apple’s Incredible Great Best Gorgeous Product Launch In Under 3 Minutes“-Videos von den Kollegen von „TechCrunch“ kam „Netzpiloten“-Projektleiter Andreas Weck und mir die Idee, doch mal ein schönes neues Bullshit-BINGO aufzusetzen. Wenige Stunden später war es dann soweit.

Wer Apple-Keynotes kennt, der weiß, dass dort an Übertreibungen und Superlativen nicht gespart wird. Das war schon zu Zeiten von Steve Jobs so – dessen Todestag übrigens nicht wie von Rupert Murdoch über Twitter verbreitet am gestrigen Sonntag war, sondern am 5. Oktober – und das ist auch unter Neu-CEO Tim Cook noch so. Worte wie „Incredible“, „Great“, „the Best“, „Gorgeous“, „…“, „…“, „…“ sind dann im Überfluss zu hören und nach der Keynote tritt dieses seltsame und unerklärliche „HABEN WILL!“-Gefühl ein.

Aus diesem Grund haben wir – Andreas Weck und ich – uns was ganz besonderes für euch einfallen lassen. Wir präsentieren: Das „Brand new, gorgeous, incredible, amazing, cool Tech-Release-Bullshit-Bingo“:

Auch erhältlich bei den „Netzpiloten“

Die Regeln: Eigentlich wie bei jedem Bullshit-Bingo, einfach die „Tech-Release-Bullshit-Bingo“-Spielkarte ausdrucken und mit Stift und viel guter Laune die nächsten Tech-Vorstellungen schauen (bspw. Apple-Keynotes, …) Sobald ein Wort von der Karte fällt, wird dieses auf der Karte abgehakt. Wer als Erster seine Spielkarte vollgeschrieben hat, postet ganz schnell „BINGO!“. Für längeren Spielspaß empfiehlt es sich im übrigen, die ein oder andere Apple-Keynote auszulassen. (-;

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.