Facebook und WhatsApp: Der Zwang der Antwort

Zugegeben: Durch „Text over IP“-Apps wie WhatsApp, den Facebook Messenger oder Apples iMessage werden unsere Handyrechnungen schon seit geraumer Zeit ernorm geschont. Sobald wir in einem WLAN-Netzwerk sind oder über unsere Datenflat surfen, können wir simsen und chatten, was die Tasten hergeben. So weit, so praktisch. Eher unpraktisch ist hingegen die „Gesehen“-Funktion beim Facebook Messenger oder auch die „Zuletzt online“-Information bei WhatsApp.

Mal ganz von datenschutzrechtlichen Bedenken, die hier tatsächlich einmal angebracht wären, abgesehen: Wie verändert sich unser Chatverhalten, wenn wir wissen, dass der Gegenüber Einblick in dieses hat?

Wer keine Lust hat, auf eine Facebook-, WhatsApp- oder iMessage-Nachricht zu antworten, der muss sich aktuell ganz genau überlegen, ob er diese öffnet oder einfach ungelesen ignoriert. Denn der Gegenüber, also der Absender, ist über diese Apps in der Lage nachzuvollziehen, wann wir seine Mitteilung gelesen haben. Facebook, WhatsApp und Apple entziehen uns mit „Gesehen: Heute, 09:15 Uhr“, „zul. online heute 22:19 Uhr“ oder „gelesen 13:46 Uhr“ jegliche Ausrede, die Nachricht unbeantwortet zu lassen. Diesen könnte mit „aber du hast ja…“, „aber ich habe doch gesehen, dass du…“, „du warst doch…“ alle Glaubwürdigkeit entzogen werden. Damit ich nicht falsch verstanden werde: Wer dem Gegenüber nicht antworten möchte, der sollte wenigstens die Courage haben, ihm dies auch offen und ehrlich mitzuteilen. Doch schon das Entziehen einer rein hypothetischen Ausrede setzt uns unter enormen Druck.

Es ist wie ein Zwang, dass man auf eine Nachricht reagieren muss, weil der Gegenüber weiß, dass wir gerade am Handy sind, dass wir seine Frage in diesem Moment vor Augen haben. Wem das gefällt und wer das als nützlich ansieht, dürfte damit keine Schmerzen haben. Das Problem hierbei sind eher diejenigen Nutzer, die eben kein Interesse an den Funktionen haben. WhatsApp gibt im appinternen FAQ dazu nur folgende Auskunft:

Zur Zeit ist es nicht möglich, diese Zeitstempel abzustellen.

WhatsApp-FAQ

Und auch Facebook sieht die „Gesehen“-Funktion nicht als Option, sondern setzt sie einfach ungefragt und obligatorisch voraus (im übrigen nicht nur im Chat, sondern in der gesamten Nachrichtenzentrale). Findige Freunde gepflegter Privatsphäre haben inzwischen aber eine Lösung gefunden: Mit Browser Add-ons wie beispielsweise „blocksite“ oder „AdBlock Plus“ für Firefox einfach

http://www.facebook.com/ajax/mercury/change_read_status.php (bzw. „https“, falls „sicheres Durchstöbern“ aktiviert ist)

blockieren und der Zeitstempel verschwindet. Doch warum muss das so umständlich sein? Der Nutzen für Facebook und WhatsApp liegt auf der Hand: Wer unter Druck steht, der antwortet. Wer antwortet, der verbringt mehr Zeit auf der Plattform oder in der App. Druck schafft Zeit schafft Daten schafft Geld, könnte hier die vereinfachte Devise sein. Doch ist dieser Plan zu kurz gedacht. Es nervt die Nutzer, dass sie sich kontrollieren lassen müssen und dass sie keine Chance haben, diese Kontrolle (ohne Umwege) abzustellen.

Apple macht es seinen iMessage-Nutzern in dieser Hinsicht schon einfacher. Die Lesebestätigung ist standardmäßig ausgeschaltet. Wer iMessage aktiviert, wird dann per Push-Notification nach der Aktivierung gefragt. Die Auswahlmöglichkeiten: „Ja“ und „Später“. Es wird erst gar nicht in Betracht gezogen, dass man die Funktion auch später nicht nutzen will. Immerhin: Selbst wenn man es aus Versehen aktiviert hat, kann man es unter Einstellungen -> Nachrichten -> Lesebestätigung wieder rückgängig machen.

Ob es nun Lesebestätigung, „Gesehen“-Funktion oder Zeitstempel heißt: Die Privatsphäre wird hier nicht hinreichend berücksichtigt. Wer nicht antworten will, der sollte sich nicht unter Druck gesetzt fühlen, dies tun zu müssen. Apple hat hier einen guten Mittelweg gefunden, den man sich so auch von WhatsApp und Facebook erhoffen würde. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

P.S.: Schreibt mir doch bitte in die Kommentare, wann ihr diesen Beitrag gelesen habt!

UPDATE: In den Kommentaren ist nun doch eine Lösung für WhatsApp aufgetaucht, die ich nicht gefunden habe: So kann der Zeitstempel nun deaktiviert werden. Danke dafür!

Auch lesen! Rund-SMS: 90% der Fehler sitzen vor WhatsApp

Autor: Tobias Gillen

ist Medien- und Technik-Journalist aus Köln. Bei seiner Arbeit schreibt er auf Papier und ins Netz über alte, neue und soziale Medien. Er ist Autor des Buchs "Spurlos & Verschlüsselt!" und Chefredakteur von BASIC thinking.

79 Gedanken zu „Facebook und WhatsApp: Der Zwang der Antwort“

    1. Es war soweit ganz hilfreich habe grade gelesen, hätte aber eine frage habe ein samsung Tel. kann ich da auch den zeitstempel abstellen wenn ja wie. Danke im voraus. Inge

    2. Man muss aber auch die andere Seite sehen: wer eine Antwort geschickt hat, aber nur ein „gelesen“, „gesehen um…“ Oder nur ein „zuletzt aktiv vor…“ Statt einer Antwort bekommt ist auch echt deprimiert.
      Denn so kann man nicht mehr denken „Naja, er/sie kann nicht Antworten weil der Akku leer ist“ oder „er/sie hat eben keine Zeit gerade“…
      Es kann viel kaputt machen!

      Lg

  1. gelesen (;
    & ich denke mir gerade: wird dadurch nicht das gespräch noch realistischer? noch persönlicher?
    im echten leben drehst du dich ja auch nicht einfach um & antwortest nicht auf eine frage.

    1. Sicherlich beinhalten diese Features auch die Chance, dass Gespräche persönlicher werden, aber ist das denn der Sinn einer „SMS“? Wenn wir ein realistisches/persönliches Gespräch mit jemandem wollen, der nicht anwesend ist, weichen wir dann nicht auf Facetime oder Skype aus?

      Ich denke, der Vergleich mit dem „Real Life“ hinkt hier ein wenig. Dort sind wir ganz anderen Umständen ausgesetzt, als bei einer Kurznachricht. Und btw: Auch dort könnten wir theoretisch sagen, wir hätten keine Zeit oder uns sonstige Ausreden einfallen lassen (Stichwort: Courage). Dieser Ausreden werden wir aber mit dem Zeitstempeln beraubt und allein das greift m.E. massiv in unsere Privatsphäre ein.

  2. So viel ich weiss ist diese Problematik bei Whatsapp nicht ganz gegeben. Die Häckchen zeigen nicht an, ob die Nachricht wirklich gelesen wurde, sie zeigen an wo diese Nachricht im Moment ist. Beim ersten ist die Nachricht auf den Servern von WhatsApp, beim zweiten auf dem Handy des Empfängers. Dies bedeutet aber nur, dass die Nachricht auf dem Gerät angekommen ist, nicht dass sie auf diesem Gerät schon gelesen wurde.

    Bei Facebook und iMessage mag dies aber tatsächlich stimmen. Halte ich schon für recht Problematisch.

    1. Moment, ich habe nirgendwo von Häkchen geschrieben. Einzig von den Zeitstempeln unter dem Kontakt in der Chatansicht. Danke für deinen Hinweis, evtl. war das missverständlich ausgedrückt.

  3. gelesen am 14.10 um 18:24 :-)
    Auch bei der gute alte SMS kann man/frau eine Bestätigung einrichten.
    Da kann es sogar passieren, dass die Absenderin genau weiß, wann der Empfänger das Handy morgens einschaltet (ja manche Menschen schalten das Handy abends aus !)
    Ok es war und ist eine *freiwillige* Option aber nur aus der Seite der Sender_in :-)

    1. Das stimmt natürlich, daran habe ich gar nicht mehr gedacht! War damals ja auch so ein Thema.
      (Diese Menschen gibt es, ich gehöre auch dazu! Wenigstens nachts braucht man ja mal Ruhe vom alltäglichen Informationswahnsinn). Danke dir für deinen Kommentar!

  4. Gelesen am 19.10.2012… ;)

    Sehr guter Beitrag aber WhatsApp hat inzwischen auch schon die Funktion eingeführt das man nicht mehr sehen kann wann jemand zuletzt online war.

  5. Ich finde diese Funktion klasse! Endlich Schluß mit all den albernen Ausreden à la „Habe Deine Nachricht nicht bekommen“ und dem unhöflichen Benehmen, auf Nachrichten nicht zu antworten.

  6. Die betrügerische Facebook-Anwendung nutzt laut allfacebook.de zudem eine Sicherheitslücke in Facebook aus, um sich zu verbreiten. Selbst wenn der Nutzer die Anwendung nicht freischaltet, verschickt diese dennoch betrügerische Einladungen an alle Kontakte auf der eigenen Freundesliste. Es reicht also bereits aus, die Benachrichtigung zu öffnen, um die Betrüger-App zu verbreiten.

  7. gelesen :-)

    möchte aber noch sagen, dass die funktion „zuletzt gesehen abstellen“ lediglich für einen selber ist. man kann dann lediglich nicht mehr sehen, wann seine whatsapp freunde zuletzt online waren. die anderen aber sehen deine letzte online zeit nach wie vor.

    noch eine frage: bei facebook (nur für ios), steht seit kurzem bei all den eigenen freunden in der chatliste auf der rechten seite (wenn man die hinauszieht) eine zeit wie zb. 3d, 14h, 5min etc. weiss jemand was diese zeit aussagt? das letzte durchzappen der neuigkeiten oder nur bei dem blick in die nachtichten?

    liebe grüsse

      1. das was sina.giulia in ihrem ersten Absatz schreibt, ist natürlich interessant – das hatte ich auch schon befürchtet – wenn das so stimmt, sollte eigentlich das update oben (stand: 6.3. 23.30) angepasst werden oder? Die Deaktivierung ist dann ja keine Lösung in unserem Sinne, sondern nur der eigene Verzicht darauf, die Online-Zeiten der Freunde zu stalken.

  8. Toller Beitrag!
    Kann man diese neue Funktion von Facebook „zuletzt aktiv“ (z.B. 2h 14h 2d) abstellen bzw. verbergen?

    Danke

  9. Kann man „aktiv“ oder „zuletzt online“ bei FB auf der iphone 4s FB app ios 5 abschalten?
    Manche meiner Freunde kriegen das hin, doch ich nicht, trotz deaktivierung des Chats????
    Will nicht das man sieht wann ich on bin und wann zuletzt on war. Lesebestätigung ist mir egal, aber nervt mich halt das bei manchen die nen iphone haben ich das sehen kann, und bei manchen nicht, aber mich sieht jeder!!!! Will das ding weg haben.

  10. Hallo FB UND WA Nutzer,

    bei meiner WA Version gibt es leider keinen Menüpunkt Erweitert bei Chateinstellungen. Was kann ich tun?

  11. Hallo,

    Ich bekomme bei Facebook auch den zuletzt aktiv Status weg. Bitte helft mir. Ich nutze das iPhone 4S.

    Vielen dank im voraus.

    Gruß Sandra

  12. Samstag, 9. Februar 2013

    …ich habe das iPhone 5 und die gleichen nervigen Probleme wie ihr alle auch. Es stört mich nicht im geringsten, dass Freunde/Bekannte sehen können, ob ich ihre Nachricht gelesen habe oder nicht. Ich brauch auch keine Ausreden benutzen, wenn ich mal nicht gleich antworten. Kein Bock, ist eben mal kein Bock! Isso :P Aber diese „zuletzt aktiv“ Funktion bei Facebook, und obwohl ich als „offline“ eingestellt bin, geht mir tierisch gegen den Strich. Diese Art der Spionage kenn ich noch von damals aus der Zone^^ Es soll keener wissen, wann ich das letzte mal online war, und ich möcht auch nicht sehen, wie oft am Tag meine Freunde aktiv waren o.O

  13. gelesen, habe ein samsung galaxy y habe aber noch nicht rausgefunden wie ich bei Whats meine Zeituhr anhalten kann so das andere nicht sehen wann ich on bin, also wie kann man das einstellen

  14. Naja wobei, man könnte mal eine Anwendung schreiben die alle 10 Minuten diesen Status von allen Freunden in eine Datenbank schreibt.
    Könnte man sicher einiges rausfinden.
    Wann wer, wie lang schläft, arbeitet, oder sonstwie beschäftigt ist.
    Wenn zum Beispiel meine Freundin relativ häufig ähnliche Abwesenheitszeiten wie mein großer Bruder hat, hmm.

  15. Gelesen im Jahre 2013.
    Im Übrigen gibt es bis zum aktuellen Zeitpunkt weder bei Whatsapp auf Android-Geräten, noch bei facebook die Möglichkeit eine solche Kontrolle abzuschalten, was in meinen Augen wohlgemerkt eine Frechheit ist. Aber selbst die Gesellschaft, wie meine Person, die eigentlich total dagegen ist und das nicht möchte, da man sich kontrolliert fühlt, erwischt sich hier und da mal dabei selber einen Blick auf das „zuletzt online“ zu werfen.
    Tierisch nervig. Aber seien wir mal ehrlich. Heutzutage machen doch eh ALLE mit unseren Daten das, was man damit am Besten machen kann: Geld. Auf welchem Weg auch immer. Und wie kann man sich schützen? Klar, manche würden sagen: Stecker ziehen. Und dann? Ja, irgendwer, beispielsweise Telefonanbieter, wie z.B. ein großes Bonner Unternehmen geben sie trotzdem weiter. Irgendwer hat immer unsere Daten. Man kann das Übel nur so gering wie möglich halten. Aber im heutigen Zeitalter? – Schwer.

    1. Da gebe ich dir vollkommen recht. Man kann nur immer wieder an die großen Dienste und Unternehmen appellieren, aber nutzen müssen wir sie dennoch. So kommt es dann ja letztlich auch, dass keine Besserungen in Sicht sind.

  16. Gelesen am 13.04.2013 :-)

    Hallo, ich habe noch einen kleinen Beitrag für die Whatsapp-Nutzer mit Android … Um zeitlich unentdeckt Nachrichten zu lesen und zu versenden kann man, bevor man Whatsapp nutzt, in den Flugzeugmodus gehen. Somit ist man offline und kann unbemerkt bei Whatsapp reingehen. Es ist ja meistens so, dass man nur von bestimmten Leuten nicht gesehen werden will. Somit ist es möglich, in diesem Modus Nachrichten zu schreiben, dann geht man ganz normal auf Versenden, schließt Whatsapp wieder und schaltet den Flugzeugmodus aus, damit die Nachrichten übers Internet auch versendet werden können. Auf diese Weise bleibt man zeitlich unbemerkt. Allerdings ist es auf Dauer etwas umständlich, funktioniert aber ;-)

  17. ja find ich auch ziemlich tragisch das man so kontrolliert wird, ich hab da jetzt eine ein bisschen aktuellere frage. Seit neuestem wird ja beim facebookchat immer angezeigt wann man das letzte mal online war,ich dachte vorerst das ist nur wenn man den chat angedreht hat,sich ausloggt und dann wenn man sich wieder einloggt….ich habe ihn immer abgedreht!! aber anscheinend sieht man bei mir obwohl der chat immer abgedreht ist im sidebar neben meinem namen meine letzte erscheinung…weiss irgendwer was darüber? bin schwerst genervt…heeelp!! thx

  18. Auch gelesen :)
    Ich hoffe einfach dass ein Facebook Entwickler oder so diesen Artikel liest denn anscheind merken die gar nicht wie uns sowas unter Druck setzt. Klar geht das im realen Leben nicht aber es ist nunmal das Internet und nicht das reale Leben und sowas ist im realen Leben auch gar nicht zu realisieren. Wäre dies möglich so würden wir diese Option doch auch zur Verfügung stellen und aktivieren. Hört sich zwar blöd an aber da meinte jemand in den Kommentaren geht im Leben auch nicht.
    Naja auf jeden Fall hab ich mir das Plugin reingehauen und die URL geblockt. Privatsphäre ist echt das a & o im Internet meiner Meinung nach.
    Soviel von mir.

  19. Wie gut, dass ich weder Whatsapp noch Facebook habe! Ohne lebt sich’s einfach schöner!! Bevorzuge immer noch die gute Oldschool-sms und reale Teffen!! :-)

    P.s. ich bin U-30!

  20. Wenn man sich aus der facebook(-messenger) App ausloggt, erscheint die Zeitanzeige des letzen Logins nicht mehr.
    Wie das bei Whatsapp geht wurde in den Kommentaren ja schon geschrieben. Ergänzen kann man da noch, dass es für einen selbst auch nicht mehr möglich ist zu sehen wann die anderen Kontakte zuletzt online waren (im Gegensatz zu facebook).

  21. Ich brauchte kein add-on :P hab mich ausgiebig mit Fb beschäftigt und herausgefunden, dass es nur mit den chat-Einstellungen am PC! zu tun hat. Meine Chats (Lapi, iphone…) waren immer aus/Off gestellt, trotzdem dieser rotz mit der Online-Zeit.
    > Ich habe mich über den Lapi auf Fb eingeloggt. Mein Chat auf „aktivieren“ gestellt > dann auf erweiterte Einstellungen > die 1. Option wählen „Chat für alle Freunde aktivieren, außer…“ > wer viele Freunde hat, sollte vor allem anderen ALLE Freunde in Listen einteilen o.O , weil man jetzt bei der 1. Option JEDEN Freund oder JEDE Liste eintragen muss!!! > nur noch speichern und es müsste bei euch auch funzen.
    …also aufm Lapi bin ich im chat eig. on, sieht aber keiner, weil ich alle ausgeschlossen habe :D
    …aufm App. oder über Safari angemeldet is mein Chat deaktiviert

    Viel Glück

  22. Nachtrag zu meinem Vorpost :)
    > die Online-Zeit wird wahrscheinlich nicht sofort verschwinden. Zumindest wird die aktuelle Online-Zeit nicht mehr aktualisiert :P

  23. Der Facebook Messenger ist seit einem kürzlichen Update noch einen Schritt weiter gegangen. In den Push-Benachrichtugungen steht jetzt nur noch „XYZ hat dir eine Nachricht gesandt“. Man wird also gezwungen die App zu öffnen und die Nachricht zu lesen, womit dann auch der Gelesenstatus aktualisiert wird…

  24. Hallo!

    Jetzt erst gelesen… anscheinend etwas spät. (;

    Mir ist ein weiterer Punkt aufgefallen, den ich fast noch schlimmer finde. Bei whatsapp und den facebook-Nachrichten, kann ich meine Neugierde vielleicht noch zügeln und die Nachricht ignorieren. (Den Zeitstempel bei whatsapp kann man übrigens nur beim IPhone ausschalten.) Wenn man facebook nie über sein Smartphone nutzt und seinen Chat deaktiviert, kann man sogar umgehen, dass die Leute sehen, dass und wann du online warst…… dachte ich…… doch weit gefehlt.

    Auch wenn man über den Computer bei facebook angemeldet ist und den Chat deaktiviert, können andere Nutzer, die mit ihrem Smartphone auf facebook unterwegs sind, sehen wann du zuletzt angemeldet warst. Habe das ganze mal überprüft und bin aus allen Wolken gefallen. In der App muss man auf einen Nachrichtenverlauf mit einem Freund gehen. Dann erscheint oben rechts ein kleines „i“ – anklicken – Tada! Für diese Funktion scheint es bisher auch absolut keine Lösung zu geben. Zumindest findet man im Netz keine. Hoffentlich liegt es nicht daran, dass es den meisten egal ist, dass facebook neuerdings auch anzeigt, wann man zuletzt pinkeln war mit ungefragter Liveübertragung aus dem Badezimmer.

  25. Nachtrag… anscheinend ist es schon dem ein oder anderen aufgefallen. Und leider hilft bisher wirklich nichts. Auch im Netz vorgeschlagene Problemlösungen können nicht helfen. In meinen Augen ist das mittlerweile kaum noch tragbar.

    Wäre natürlich, wie oft vorgeschlagen, zu überdenken sich aus all dem rauszuziehen. Dass das Fernbleiben in sozialen Netzwerken einige Schwierigkeiten mit sich bringt, die teilweise bereits die Berufswelt erreicht haben, muss man nun nicht diskutieren. Und auch der wirklich entscheidende Punkt, dass es unser aller Finanzen schont. Wer freut sich nicht darüber, dass man mittlerweile SMS schreiben kann mit Menschen, die auf der anderen Seite der Welt leben? Natürlich ist das eine tolle Sache einer Freundin in Kanada ein Foto von dem Ort zu simsen, an dem man gerade Café trinkt, und sie so direkt durch Kleinigkeiten ein bisschen näher bei sich zu haben. Es gibt genug Gründe warum Whatsapp, facebook und Co so erfolgreich sind – keine Frage.

    ABER… das hat alles nichts mit dem Antwortzwang zu tun. Der Druck der dadurch aufgebaut wird macht mehr kaputt, als irgendjemandem zu nutzen. Bis vor ein paar Jahren konnten wir alle damit umgehen, wenn jemand nicht ans Handy gegangen ist oder eine SMS erst zwei Tage später kam.

    Natürlich sollte man immer den Schneid haben sich einem Gespräch zu stellen, aber es gibt einfach sehr viele Situationen in denen es gerade gar nicht passt. Und das führt (zumindest bei mir) dazu, dass ich liebloser antworte, als ich es noch vor ein paar Jahren tat. Nach dem Motto „Bevor ich mir dann morgen was anhören kann, warum ich nicht sofort geantwortet habe – schreibe ich lieber direkt in der vollen Ubahn oder unterm Tisch in einer Besprechung einen lieblosen Satz.“ Und ja, man könnte sicherlich jedes Mal schreiben: „Hey, ist gerade schlecht. Melde mich später!“, aber selbst dadurch geht man der Verpflichtung nach und am Ende des Tages sitzt man zu Hause und muss einen Haufen unbeantworteter Gespräche abarbeitet. Mich persönlich macht das mittlerweile zum Antwort-Roboter, der bei all dem Druck nur noch selten die Zeit findet lange liebevolle Mails zu schreiben.

  26. So!
    2 Jahre verspätung habe auch ich diese Seite gelesen:))
    Bei Facebook gibt es für Google Chrome ein Add-On (ich nutze Chrome) dieses Add-on namens ,,Facebook Unseen“ bringt dazu, dass der jenge der die auf Facebook eine Stink normale Nachicht schickt, nicht sehen kann wann du seine Nachicht gelesen hast :)) ich weiß allerdings nicht, wie das mit dem Chat ist, ich glaube dann funktionierts nicht.

    Bei Whatsapp kann mann den 2. Hacken leider nicht verbergen, es sei denn, mann fummelt an der .apk selber rum, aber davon habe ich keine Ahnung.
    Mann kann aber die ,,zuletzt online“ Funktion deaktivieren, indem mann ganz ei nfach bevor mann Whatsapp öffnet, die Internetverbindung ausschaltet/Whatsapp öffnen und die Nachicht lesen und Antworten. Die Nachicht wird erst abgesendet, sobald wieder Internet besteht, solange wird die Nachicht auf die Warteschleife gesetzt. Es gibt auch eine App namens ,, Whatsapp last seen“ sie arbeitet im Hintergrund :)))))

    Ich weiß nicht obs n bisschen zu spät ist, aber ich hoffe ich konnte auch ein paar meiner Geheimrezepte verraten :D

    Lieben Gruß: Robbie

  27. hallo ich hab da mal ne frage vielleicht kann mir ja jemand helfen. ich benutze ein samsung note 3. wenn man bei der facebook app in unterhaltungen (irgendein freund chatverlauf) ist erscheint normalerweise oben rechts das i wenn man das antippt kann man sehen wann dieser freund zuletzt aktiv var „zuletzt aktiv vor xx h xy min“. so nun meine frage: genau dieses i fehlt mir. stattdessen sind dort 3 punkte oder besser gesagt drei übereinanderstehende mini quadrate und wenn ich drauf tippe sehe ich nur mute, view timeline u delete. vorher hatte ich dieses i. jetzt seit einiger zeit jedoch leider nicht mehr. ich weiß nicht ob ich es versehentlich deaktiviert habe oder irgendeine andere einstellung das i verhindert. meine freunde sehen mich wann ich zuletzt aktiv war, das stört mich nicht. aber ich kann niemanden sehen und hätte die einstellung gerne so wie sie vorher war. also nochmal ich meine nicht die zeit mit dem handysymbol in der chatleiste wo einige freunde aufgelistet sind sondern direkt in der unterhaltung eines freundes oben rechts das i. hoffe auf hilfe vielen dank

  28. Gesehen=) Vielen herzlichen Dank für den Hinweis zum Add-On für Chrome und auch für das FF-Add-On. Habe nur aus diesem Grunde mal wieder probiert FF zu installieren (es ging ewig bei mir nicht, wegen irgendeines mir unbekannten Problems) und siehe da – es funzt wieder einwandfrei^^

    Meine 5ct: WhatsApp-Online-Status und Häkchen lassen sich mit der derzeitigen Beta verbergen und das ohne die ganzen drohenden Nachteile à la Ausschluss vom Verifizierungsprozess, Verlust des Nachrichtenverlaufs, Verlust der Lizenz, etc.

    http://beste-apps.chip.de/android/app/whatsapp-messenger-apk-android-app,cxo.58151052/

    1. Hallo, gibts das fürs iPhone auch? Ich würd gern mein 2. häckchen ausschalten – deaktivieren, obwohl ich es gelesen habe- hoffe auf hilfreiche Antwort, lg

  29. Gelesen!

    Noch schlimmer wird es übrigens, wenn jemand Ortungsdienste für Facebook aktiviert hat, dann sieht man zusätzlich von wo er die Nachricht versendet hat!
    „Ich kann gerade nicht, ich bin gerade bei meiner Oma.“ kann damit ganz leicht auf den Wahrheitsgehalt überprüft werden. Gruselig!

  30. Für blocksite oder Ad block plus benötigt man Firefox – also leider nicht für iPhone möglich!! Gibt es eine andere Möglichkeit für iPhone?

  31. Ich stelle mich wohl zu blöd an!
    Habe diese Block-App für Firefox installiert, jedoch finde ich nirgends wo ich nun diesen Zeitstempel deaktivieren kann.

    Mich nervt diese permanente Kontrolle, wann ich wie zuletzt noch online war! Wie krieg ich es hin, dass es bei Facebook in den Nachrichten nicht mehr angezeigt wird????

    Wäre super wenn ich noch eine Antwort bekäme :-(

    Danke LG!

  32. Ich hab’s jetzt auch gelesen ;-)
    Schade dass es keine zufriedenstellende Lösung gibt. Mir fiel allerdings dazu noch ein, dass auch schon früher manche Anrufbeantworter nicht übel waren (sind), was Datenschutz angeht …
    Anruf von XY am XY um XY Uhr …
    Gut, es fehlt noch die lokale Überprüfung, aber das ließe sich heutzutage ja auch noch problemlos einrichten …

  33. Ist nicht mehr Ganz so aktuell.
    Heute im Jahr 2015 kann man überall den Haken setzen Und sich somit „unsichtbar“ machen.

    Also alles wieder gut ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *