2 Gedanken zu „6 Praxis-Tipps und Plugins für mehr Datenschutz beim WordPress-Blog“

  1. Zwei Anmerkungen:
    1. Sicherer als “Brute Force Login Protection” ist es aus meiner Sicht, das wp-admin-Verzeichnis mit einem Kennwort zu versehen und so die “Bösen” von der Login-Maske selbst fernzuhalten. Denn IP-Adressem gibt es wie Sand am Meer und sobald eine IP gesperrt wurde, nimmt der Angreifer einfach eine andere. Ich hatte das Plugin selbst laufen und die Anzahl der Login-Versuche war erschreckend.
    2. Ich nutze zur Spam-Abwehr das Plugin “Antispam Bee” aus Deutschland. Ist extrem mächtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *